Frage von Mikkey, 1

Sensibel für Datensicherheit

Gerade gab es einen Bericht darüber, dass in Deutschland eher bar bezahlt wird, im Gegensatz zu z.B. Schweden oder den USA.

Darin wurde zunächst erläutert, dass diese Vorliebe 10 Mrd.Euro pro Jahr kosten solle. Dann gab es eine "Gegenüberstellung" der Risiken: Falschgeld kontra Kartenmissbrauch.

Haben sich denn nicht einmal Journalisten das Thema Datenklau bei der NSA-Affäre einverleibt? Ich vermeide seit Jahren, mit Karte zu zahlen (und verwende auch keine Rabattkarten), weil es niemanden etwas angeht, wo ich meinen Wochenendeinkauf mache. Ausnahmen gibt es nur bei teureren Dingen und beim Tanken. Dies geschieht aber nur aus Bequemlichkeit.

Wie haltet Ihr das? Denkt Ihr bei der Zahlart an die Datenspur, die Ihr hinterlasst?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaenseliesel, 1
Sonstiges - Was?

Ach Mickey, vor einigen Jahren dachte ich noch ganz naiv über Datenschutz in der BRD.

Mittlerweile ist mir klar, Datenschutz wird nur praktiziert wenn der Bürger auf bestimmte Daten zugreifen möchte.

Ich als ehemalige DDR Bürgerin kann Dir nur sagen, damals wusste die Stasi ALLES über jeden einzelnen Bürger.( viele der Lebensläufe stehen noch heute akribisch geordnet in den Stasiakten - falls nicht doch dem Reißwolf zum Opfer gefallen ) Heute sind es nur Andere die über uns Bescheid wissen. Ist also nichts Neues für uns. In diesem Punkt sind wir unseren Brüdern und Schwestern aus dem Westen, einen unrühmlichen Schritt voraus ;-) !

Mir ist es ehrlich gesagt total Wurscht und sehe es gelassen wer sich für meine Einkäufe interessiert.

Ich zahle meine Einkäufe zwar überwiegend antiquiert in bar aber nicht aus Gründen des Datenschutzes oder eine Datenspur zu hinterlassen, sondern weil ich mir einbilde so eine bessere Übersicht meiner Finanzen zu haben.

Manchmal lässt sich aber eine Kartenzahlung nicht vermeiden und ich werde trotzdem nicht nervös.

Was unliebsame Werbung im Briefkasten angeht - die hält sich bei uns in Grenzen. Die wird zerschreddert und beim nächsten Gang zum Papiercontainer zusammen mit den Zeitungen entsorgt.

Mach Dir nicht so viele Gedanken, gesunde Vorsicht reicht - Lebe das Leben ! Wer an unsere Daten will, der bekommt sie irgendwie.

Gruß ! K.

Kommentar von Mikkey ,

Zur Zeit bin ich von "individualisierter" Werbung nur genervt. Auch habe ich aktuell keine Idee, was für schädliche Auswirkungen herauskommen könnten. Da Menschen aber alles tun, nur weil es geht, möchte ich halt das Material minimieren, mit dem sie das tun können.

Kommentar von Gaenseliesel ,

wenn es dir wichtig erscheint, Du dann beruhigter durchs Leben gehen kannst, dann mach es so wie Du es für richtig erachtest !!!!

Du selbst musst dich gut dabei fühlen ! Wer weiß, vielleicht machst gerade Du es richtig und die die nachlässiger mit ihren Daten umgehen, haben irgendwann das Nachsehen ! K.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Vielen Dank Mikkey für die Bewertung HA ! Gruß und viel Spaß weiterhin bei ff.net ! K.

Antwort
von Meandor,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

Ich bevorzuge die ganze normale EC-Karte meiner Hausbank zur Bezahlung, und wenn es nicht anders geht die VISA Karte die mir amazon zur Verfügung stellt.

Ich hab auch ein paar dieser Kundenkartensystem z.B. Deutschlandcard oder payback. Auf die angepasste Werbung von denen warte ich leider immer noch.

Solange ich noch sicher sein kann, dass meine Sparkasse die Angaben aus meinen Kontoauszügen nicht zu Werbezwecken verkauft, oder die deutsche Bank anfängt mir Werbung anhand meiner VISA Einkäufe zu schicken, ist mir die Sache relativ egal.

Was ich hingegen nicht mag, ist dass ich bei einer Zahlung, vor allem mit Kreditkarte, nicht kontrollieren kann, was mit den Daten nach erfolgreicher Transaktion passiert.

Antwort
von Primus,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

Denkt Ihr bei der Zahlart an die Datenspur, die Ihr hinterlasst?

Ehrlich gesagt - nein!

Ich fühle mich ohne viel Bargeld in der Tasche sicherer.

Die Karte kann ich unauffällig nah am Körper aufbewahren und brauche im Gegensatz zur Geldbörse nicht ständig in Alarmbereitschaft sein, sobald ich mich im Gedrängel befinde.

Auch kann ich mit der Karte Spontaneinkäufe tätigen, was zwar beim mir Angetrauten nicht immer gut ankommt, aber mir die Umwege zur Bank erspart.

Antwort
von gandalf94305,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

Wer meine Datenspur verfolgen will, wird ganz andere Mittel als die Verfolgung meiner Kreditkartenzahlungen einsetzen. Daher halte ich es für übertrieben, den Vorteil von Kreditkarten aus dieser Angst heraus nicht zu nutzen. Ich vermeide es, mehr als 100 EUR mit mir herum zu tragen und zahle möglichst immer mit Karte. In USA zahle sogar Kleinbeträge mit Karte.

Kommentar von blnsteglitz ,

in Norwegen konnte ich sogar im Cafè mit Karte zahlen- das war superpraktisch.Ich mag das auch und trage nie mehr als 50,00 mit mir rum.

Kommentar von Mikkey ,

In Norwegen bekommst Du sogar einen Parkschein für 5 NKR mit Kreditkarte ;-)

Kommentar von Mikkey ,

Ich habe meine Euphorie bzgl. Kreditkarte in den USA verloren, als ich in L.A. kein Taxi bekam, das eine Karte akzeptieren wollte.

Antwort
von Niklaus,
Sonstiges - Was?

Ich zahle bestimmte Einkäufe immer mit Karte. Ansonsten kleine Beträge meist bar. Über die Datenspur habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, bin auch nicht auf der Flucht. so wie man das in Filmen immer sieht. :-)

Kommentar von Mikkey ,

Und hast Dich auch noch nie über "passend" zugesendete Werbung gewundert?

Kommentar von Niklaus ,

Doch ich bekomme viel Werbung. aber die kommt immer in die runde Ablage. Völlig stressfrei. di kann auch durch den Verkauf meiner Adresse vom Einwohnermeldeamt kommen.

Antwort
von Privatier59,
Vermeide die Karte

Ich zahle auch ungern mit Karte und es waren schon immer Datenschutzgründe die mich dazu bewogen haben. Bei Kartenzahlung kann man das ganze Sozialleben eines Menschen bis hin zu intimsten Dingen wie etwa Trinksitten oder sexuelle Angewohnheiten im nachhinein aufrollen und das für eine unglaublich lange Zeit: Banken müssen solche Unterlagen mindestens 10 Jahre aufbewahren, de facto aber noch viel länger.

Der Nutzwert solcher Angaben wäre ja für interessierte Stellen enorm. Ich denke nicht nur an Gründe der Werbung. Es können ja noch ganz andere Dinge passieren: Das Finanzamt interessiert sich vielleicht für das Ausgabeverhalten um daraus auf Einnahmen schließen zu können. Einer neuen Lebensgefährtin/einem neuen Lebensgefährten fallen die Kontoauszüge in die Hände und liefern erhellende Erkenntnisse über das Vorleben. Oder, wenn es ganz schlimm kommt: Eine Lebensversicherung findet in den Auszügen die Bestätigung, dass der Versicherungsnehmer eben doch nicht Antialkoholiker und Nichtraucher war und verweigert die Leistung.

Barzahlung ist in unserer durchregulierten und kontrollierten Gesellschaft ein letztes Stück Freiheit und Privatsphäre und sollte so lange genutzt werden bis die an einer totalen Kontrolle interessierte Staatsmacht uns auch das verbietet!

Kommentar von Zitterbacke ,

Freiheit heißt aber auch , selber zu entscheiden welches Zahlungsmittel ich verwende!

Kommentar von Privatier59 ,

Das stimmt. Werde ich auch immer gefragt. Insbesondere bei Aldi an der Kasse. Ob die auf Kieselsteine wechseln können?

Kommentar von Mikkey ,

Es beruhigt mich, dass ich doch nicht so allein stehe mit meiner Ansicht darüber

Antwort
von freelance,
Sonstiges - Was?

wenn es um berufliche Anschaffungen geht, dann zahle ich gerne mit Karte - auch wegen der Nachweisbarkeit. Hierzu gehören Tanken, Hotel, Bahnkarten, Geschäftsessen, Flugtickets.

Privat zahle ich wenig mit Karte, ausser im Ausland, im Urlaub (wegen des Risikos von Bargeld) oder bei grösseren Anschaffungen.


Das Thema NSA ist für mich eine ganz andere Dimension. Zahlvorgänge sind ein Bruchteil von dem, was wir an Spuren hinterlassen. Da geht es um jegliche Kommunikation und Aktivitäten im Internet.

Antwort
von blnsteglitz,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

ich zahle ganz oft mit Karte - und nein, ich habe mir noch nie Gedanken über eine Datenspur gemacht. Rabattkarten benutze ich grundsätzlich nicht.

Unverlangte Werbung geht immer an den Absender retour mit dem Zusatz: "Annahme verweigert", in die Robinsonliste habe ich mich eintragen lassen und deshalb erhalte ich maximal 1-2 Werbesendungen im Monat.

Kommentar von Gaenseliesel ,

............ Rabattkarten benutze ich grundsätzlich nicht

Ich auch nicht ! Werbung ? Kaum, nur die wöchentlichen Angebote der Supermärkte und die möchte ich nicht missen, wegen der Schnäppchen manchmal ! ;-) K.

Antwort
von qtbasket,
Zahle bar, wenn grad genug Geld zur Hand ist

Offensichtlich bist du total Grufti und megaout.

Der typische Fragesteller auf finanzfrage.net überzieht gnadenlos sein Dispo, beschwert sich über die hohen Zinsen, ist obercool und benutzt midestens 5 zweifelhafte Kreditkarten und vertraut seinem Berater von der Sparkasse....

....ach du fühlst dich völlig missverstanden, und du machst dir wirklich noch die Mühe jedesmal das Wechselgeld beim Einkauf nachzuzählen, na dann willkommen im Club.

Kommentar von Mikkey ,

Nein ich kenne die Summe meist im Voraus und zahle passend ;-)

Und dass ich den Kassenzettel jedesmal nachprüfe, hat mir meine Frau beigebracht - Fehler zu unserem Ungunsten sind gar nicht so selten.

Kommentar von Gaenseliesel ,

echt, dass macht ihr, Mikkey ? Jetzt ist mir auch klar warum mein Geld immer so schnell ausgegeben ist ;-)

Den Kassenzettel an Ort und Stelle zu prüfen ist eigentlich auch richtig ! Habe ich mir schon sooo oft vorgenommen, nur die Zeit fehlt mir meist.

Ich werde es ändern ! Muss es ändern, eine Abrechnung zu meinen Ungunsten .... ne, geht gar nicht ! ;-)))) K.

Antwort
von alfalfa,
Zahle bar, wenn grad genug Geld zur Hand ist

...aus ganz pragmatischen und privaten Gründen:

  • Gibt bei etwas teureren Anschaffung die Möglichkeit Skonto etc zu ziehen
  • ist " Real"
  • ermöglicht Selbstkontrolle und vermeidet zu viele Spontankäufe
  • diszipliniert mich selbst ;-)
  • Minimiert Transaktionskosten
  • Macht mich noch interessanter für Daten Lurche...
Antwort
von Niklaus,
Sonstiges - Was?

Ist das jetzt ein Frage, eine Feststellung oder willst du uns einen Tipp geben?

Kommentar von Mikkey ,

Ich möchte einfach nur wissen, ob ich mit meiner Ansicht ganz allein stehe. Bin ich so von Vorgestern, wie es mir gerade erscheint?

Kommentar von Niklaus ,

Nein ich denke nicht, dass du von vorgestern bist. :-)

Kommentar von Primus ,

@Mickey: Du bist nicht von Vorgestern, denn viele teilen Deine Ansicht und zahlen lieber bar.

Jeder so wie er möchte und wie er es für angebracht hält ;-)

Antwort
von wasgeht,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

Mir ist das total egal, wenn Hinz u Kunz weiß, daß ich zB Deodorant bei Rossmann kaufe weil ich dort mit Karte bezahle. Ich trage kaum Bargeld bei mir. Wenn mich Werbung nicht interessiert, werf ich sie zum Altpapier. Was mich umwelttechnisch mehr beschäftigt als Datenmißbrauchtechnisch. Ich gehöre also sicher nicht zu den überwiegend Barzahler.

Antwort
von gammoncrack,
Ist mir egal, ich zahle fast immer mit Karte

Ich habe damit kein Problem. Wenn meine Frau schon weiß, wo ich immer bin, kann es die NSA auch gerne wissen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

;-))))) K.

Kommentar von blnsteglitz ,

ich habe auch grinsen müssen- eine Frage drängt sich auf: Wer ist besser informiert? Die Gattin oder die NSA ?

:-))))))))

Kommentar von gammoncrack ,

Tja, wenn ich das mal wüsste...

Kommentar von Gaenseliesel ,

brauchst nicht drüber nachzugrübeln gammoncrack, Frauen haben dafür ganz feine sensible Antennchen !!!!

Wenn s dich bisher nicht störte...... hat eben alles gute und schlechte Seiten ! ...lach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community