Frage von SvenS78, 154

Selbstständig und geringfügiger Zweitjob

Hallo,

ich bin seit mehreren Jahren hauptberuflich selbstständig und fange nun einen geringfügig bezahlten Zweitjob an. Dafür gibt es 500 Euro im Monat.

Ich besitze die Lohnsteuerklasse 1, über die meine selbstständige abgerechnet wird. Wie verhält es sich mit dem Nebeneinkommen? Läuft das dann über die 6? Im Laufe der Zeit senkt sich das Nebeneinkommen auf 300,00 € im Monat. Wie läuft es dann?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905, 154

Ich besitze die Lohnsteuerklasse 1, über die meine selbstständige abgerechnet wird.

Bist du geschäftsführender Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft? Andernfalls gibt es keine Lohnsteuerklasse für Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit.

Antwort
von Primus, 133

Sobald Dein Nebenjob monatlich über 400 € kommt, werden beide Jobs zusammengelegt und versteuert.

Lies den folgenden Link, der Dir einiges erklären wird:

http://www.gruenderlexikon.de/magazin/selbststaendig-und-minijob-das-sollten-sie...

Kommentar von SvenS78 ,

Vielen Dank für die Antwort. Wenn zusammen gelegt und versteuert wird, dann aber über die 1, oder? Ist die Grenze für Minijobs nicht mittlerweile 450,00? Oder verwechsele ich da jetzt was?

Kommentar von Primus ,

Die Grenze für Minijobs liegt schon bei 450 €, allerdings gilt das nicht für Selbstständige.

Antwort
von vulkanismus, 112

Du solltest erstmal Dir selbst und dann uns erklären, was Sache ist.

Selbständigkeit ist kein Hauptberuf.

Wenn Du selbständig bist, dann hast Du gar keine Steuerklasse.

Wenn Dein jetziges Einkommen über eine Steuerklasse abgerechnet wird, dann bis Du nicht selbständig.

Kommentar von SvenS78 ,

Was soll ich mir erklären? Dafür stelle ich diese Frage hier bzw habe diese oben beschrieben.

Kann man eine Frage nicht mal normal beantworten, ohne gleich patzig zu werden? Wenn man in einem Frageportal wie diesem das Gefühl bei den Antworten bekommt, man wird für dumm gehalten, braucht man nicht schreiben oder zu fragen.

Wenn ich ein Einkommen erziele, weil mir eine Firma 500 € (netto) im Monat überweist, ist sie aber auch für die Sozialabgaben zuständig. Wie funktioniert das dann mit dem Zusammenrechnen?

Kommentar von vulkanismus ,

Eine Frage kann man nur beantworten, wenn sie Sinn macht.

Das von Dir Geschilderte (selbständig mit LSt-Klasse ) macht aber keinen Sinn.

Was willst Du denn zusammenrechnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community