Frage von carokhan, 6

selbstständig oder arbeitslos?

mein arbeitsvertrag läuft bis 31.12. diesen jahres, gegen 19.12. ist der entbindungstermin von unserem zwerg. bis vor ein paar jahren habe ich selbstständig gearbeitet, in meiner festanstellung war es mir bisher immer möglich auch freiberuflich noch ein bischen was dazu zu verdienen. nun bin ich hin und her gerissen, was soll ich ende des jahres machen? melde ich mich arbeitslos, darf ich nur eine "geringe" summe dazu verdienen,alles andere muss ich dann ans amt zurück zahlen. wenn ich mich nicht arbeitslos melde und wieder einzelne tage arbeite (auf rechnung), kann ich dann über meinen mann krankenversichert werden?

schon mal im voraus vielen dank für antworten.

Antwort
von barmer, 2

Hallo,

wenn die Daten stimmen, gibt es ja doch erstmal Mutterschaftsgeld und dann Elterngeld. In der Zeit ist Du beitragsfrei krankenversichert (wenn Du jetzt pflichtversichert ist.) In der Elternzeit kann man auch dazuverdienen.

Insofern verstehe ich die Frage nach ALG nicht.

Gruss

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community