Frage von klPrinz, 20

Selbstbehalt im Ballungsgebieten, wie hoch ?

Hallo liebe Foraner und Fachleute,

ich habe da wieder paar Fragen mit der Bitte und sachdienliche Antworten.

Frage 1: Wie hoch ist der Selbstbehalt bei der Berechnung des Unterhalts ggü minderjährigen Kindern im Ballungsgebiet ?. Sind es 1.080 Euro ?.

Frage 2: In den 1.080 Euro ist eine Miete von 360 Euro berücksichtigt. Im Ballungsgebiet bekommt man dafür nicht einmal ein Zimmer. Gibt es in Ballungsgebieten (Köln, München..) andere Grenzen ?

Frage 3: Welche Art von Krediten sind bei der Berechnung des o.g. Unterhalts vom Netto-Einkommen abzugsfähig ?.

Frage 4: Ist ein Konsumkredit bzw. ein Wohnkredit, der weit vor der Trennung (nicht verheirateter Eltern) abzugsfähig ?.

Frage 5: Welche Kosten sind im Zusammenhang von selbstgenutzten Immobilie (nicht abbezahlt) abzugsfähig ?.

Frage 6: Sind Grundsteuern, Feuerversicherung, Kaminkehrer... Abzugsfähig ?

Frage 7: Bekommt derjenige Elternteil immer den vollen Kindesunterhalt bei dem die Kinder (überwiegend, mit aufenthaltsbestimmungsrecht) wohnen ?. Oder wird der Kindesunterhalt aufgeteilt je nach Anteil der Betreuung (z.B. 3 Tage Mutter, 2 Tage Vater entspricht 3/5 Kindesunterhalt geht an die Mutter) ?.

Danke im voraus für Eure Antworten.

Support

Liebe/r klPrinz,

finanzfrage.net ist eine Ratgeber-Plattform, bei der es um persönlichen Rat in Sachen Finanzen geht. Wissensfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht auf einfache Art und Weise gegoogelt werden können. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten.

Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter: http://www.finanzfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Tina34, 20

ich glaube das was du hier hin geschrieben hast geht schon in die Richtung - Rechtsberatung und bei einem so ausführlichen Beratungsbedarf solltest du dich an einen Anwalt wenden. Dafür ist ein Forum nicht da.

Antwort
von billy, 11

Folgende Homepage liefert Fakten zu den Fragen. 

http://www.oeffentlichen-dienst.de/familienrecht/duesseldorfer-tabelle.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community