Frage von julchen1989,

Selbständig jetzt Elternzeit, wie schaut es aus wenn ich was dazuverdiene??kranken- und rentenvers.

hallo hab mal ne frage..

ich bin nicht verheiratet, selbständig und erwarte ein kind. will ab der geburt in elternzeit gehen und auch elterngeld beziehen.. wenn ich den betrieb ruhen lasse, also garnicht arbeite, muss ich den mindestbeitrag bei der krankenversicherung (das sind bei mir ca 150€ oder so) und garnichts bei der rentenversicherung zahlen. ich will aber vorraussichtilich ein paar stunden in der woche arbeiten gehen, ca. 5- 10 std. jetzt meine frage, wie wird der verdienst bei der krankenversicherung und rentenversicherung angerechnet?? wär es fast besser wenn ich garnicht arbeite, weil die beiträge dann zu hoch sind oder würde es sich rentieren die paar stunden zu arbeiten?? danke im voraus :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905,

Als Selbständige solltest du versicherungsfrei in der Rentenversicherung sein, es sei denn du hast nur einen Auftraggeber oder bist als Handwerkermeister noch keine 18 Jahre lang versichert gewesen.

Antwort
von barmer,

Hallo,

was für eine Arbeit soll es denn sein ?

Ein Minijob bis 450 EUR ist in allen Zweigen für Dich sozialversicherungsfrei. Bei mehr Verdienst als Arbeitnehmer wäre es noch günstger, weil dann Versicherungspflicht in allen Zweigen eintritt und der Arbeitgeber mitzahlt.

Eine Selbstständigkeit von 5-10 Stunden kann ich mir schlecht vorstellen, da muss mit der Krankenkasse gesprochen werden. Ich denke aber, das ist dann keine hauptberufliche Selbstständigkeit und an den 150 EUR ändert sich nichts.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von julchen1989,

also ich bin friseurmeisterin und fahre zu meinen kunden nach hause, habe keine angestellten.. das mit dem elterngeld weiß ich dass es dann gekürzt wird.. mir geht es nur um kv, ob diese dann erheblich vom mindestbetrag abweicht, wenn ich was dazuverdiene.. und rv, da muss ich nichts zahlen wenn ich nicht arbeite.. jedoch wenn ich ein paar stunden arbeite, hab ich angst dass mir die rentenversicherung meinen kleinen verdienst auffrisst..

Antwort
von Rentenfrau,

Wenn Du in der gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert bist, wirst Du den Mindestbeitrag zahlen. Wenn Du hier ein paar Stunden arbeitest und etwas hinzuverdienst, wird dies am Mindestbeitrag wohl nichts ändern. Rentenversicherungsbeiträge würden nur fällig, wenn Du mehr als geringfügig beschäftigt wärst UND wenn Du eine Tätigkeit ausüben würdest, die rentenversicherungspflichtig ist (z. B. Lehrer, Hebamme, Handwerker). Aber beachte: wenn Du etwas hinzuverdienst, wird Dir das Elterngeld um diesen Betrag gekürzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community