Frage von eiskalt33,

Seid Ihr für die Mütterrente?

Nur Wahl-Blabla oder eine Sache mit Hand und Fuß-was denkt Ihr hierzu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lissa,
meine Ansicht:

Was verstehst du unter einer Mütterrente?

Es gibt bereits Kindererziehungszeiten in der Rentenberechnung.

Geht es dir darum, dass auch für die vor 1992 geborenen Kinder drei Jahre Erziehungszeiten angerechnet werden oder um etwas völlig anderes?

Mich wundert diese Diskussion, da es den Unterschied in der Anrechnung schon seit 1992 gibt.

Antwort
von Gaenseliesel,
gute Idee, steh hinter Seehofer weil:

Bislang bekommen Mütter für vor 1992 geborene Kinder einen Punkt für die Rente gutgeschrieben. Für Kinder nach 1992 gibt es drei Punkte. Künftig sollen Mütter für ihre vor 1992 Geborenen zwei Punkte erhalten. Weshalb eigentlich nicht ebenfalls drei ?

Mir als Mutter von zwei Kindern, beide vor 1992 geboren, wären ein paar Euro mehr Rente natürlich angenehm ! Warum auch, sollte Erziehung mit zweierlei Maß gemessen werden. Neben der Diskussion über einen einheitlichen Mindestlohn, wird auch eine mögliche Lebensleistungsrente den Wahlkampf anheizen. Hört sich ja auch toll an und bringt Stimmen !!!

Diese Vorhaben sind meiner Meinung nach sozial gerechtfertigt und längst überfällig. Ob jedoch dies alles finanziert werden kann, ich habe meine Zweifel. In einem Wahlkampf haben unsere Politiker immer große Pläne " große Rosinen im Sack ". Wenn dann aber alles gelaufen, die Ämter verteilt sind, kommt die Ernüchterung und bei den Wählern wieder einmal die große Enttäuschung. Das kennt man doch ! Aber generell zustimmen würde ich diesen Plänen schon ! Warten wir es ab....... K.

Kommentar von EnnoBecker ,

Weshalb eigentlich nicht ebenfalls drei ?

Na du bist lustig. Ich habe drei Knder, zwei vor 1992, eins nach 1991 geboren.

Wir hatten uns als Eltern stets gleichermaßen um die Kinder gekümmert. Wir sind artig arbeiten gegangen und haben die Kinder in Krippe und Kindergarten auf die Gesellschaft vorbereiten lassen. Sie ausschließlich zu Hause erziehen wollten wir nicht, wir sind schließlich keine Bayern oder Österreicher. War ein Kind krank, blieb mal ich und mal die Mutter zu Hause. Alles sehr schön gleichmäßig verteilt.

Aber ich bin keine Mutter. Wieviel Punkte werden mir gutgeschrieben?

Kommentar von Gaenseliesel ,

EB, wo du recht hast, hast du recht ! Diese Konstellation müsste ebenfalls irgendwie Berücksichtigung finden. Habe ich im Moment des Schreibens gar nicht daran gedacht. Bei Langzeitehen, die bis ins Rentenalter reichen, profitieren im Normalfall beide Partner. Im anderen Fall, es gibt schließlich auch viele Väter die eine fabelhafte Erziehungsarbeit leisten, müsste geteilt werden ! Manchmal sogar komplett auf den Vater übertragen werden sollten. Aber das sind und bleiben wohl nur Wunschgedanken oder es kommt irgendwann doch, bringt jedoch uns " Älteren " nichts mehr. Gruß K.

" Na du bist lustig. Ich habe drei Knder, zwei vor 1992, eins nach 1991 geboren." ..... bist Du ein medizinisches Wunder ?...... lach...

Kommentar von EnnoBecker ,

Habe ich im Moment des Schreibens gar nicht daran gedacht

Würde Alice Schwarzer auch nicht tun. Man kämpft ja schließlich für Frauenrechte.

bist Du ein medizinisches Wunder ?

Natürlich nicht, "Knder" ist ein Fipptehler. Es muss "Kinder" heißen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Den Fipptehler " Knder" ( man, anstrengend so zu schreiben) meinte ich gar nicht einmal. Der zweite Satz hat mich anfangs stutzig werden lassen ;-)

Kommentar von betroffen ,

Die Mütterrente gibts doch garnicht, schau mal in den Duden...

Dieser Begriff ist von Politikern erfunden. Politiker die darüber reden und entscheiden sollen und offensichtlich selbst nicht wissen, dass Kindererziehungszeiten für Mutti und/oder Papi gelten. Sie müssen sich nur einig sein.

-Also für Enno max. 5 Punkte (sollte seine Frau verzichten)

Antwort
von wiener10,
gute Idee, steh hinter Seehofer weil:

die Zeit die Muetter mit ihren Kindern verbringen und nicht selber Arbeiten gehen anerkannt werden sollte.

Kommentar von EnnoBecker ,

Aberkannt - wolltest du sicherlich schreiben.

Die Zeit, wo man Kinder im Hause versteckt, ist sicherlich auch im Süden Vergangeheit. Der Erwerb sozialer Kompetenz kann ja nicht erfolgen, wenn sogar die eigene Mutter nicht arbeiten geht und ihr Kind nicht in die Tagesstätte lässt. Wann bitte soll das Kind denn mit Leben anfangen?

Für solche Rabeneltern fehlt mir offen gesagt jegliches Verständnis.

Antwort
von hildefeuer,
Schwachsinn, weil:

Wahlkampf für CSU und andere konservative Hinterwältler. Man könnte glauben es gäbe was zu verteilen.....

Kommentar von FREDL2 ,

Hinterwältler

Tststs! Kommt nicht von Walter Hinter, sondern von Leuten, welche angebl. hinter dem Wald wohnen. Wobei das nun eine Frage des Standorts ist. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community