Frage von Schweizer, 42

Schweiz: Wird bezahlte Quellensteuer von festangestelltem Job angerechnet auf Einkommenssteuer, die ich aus einem zusätzlichen, selbstständig Job zahlen muss?

Beispiel: Ich verdiene 60000 CHF im Jahr.als Angestellter Laut Tarif, muss ich da ca 7000CHF Quellensteuer pro Jahr zahlen.

Wenn ich nun nebenher, selbstständig 3000CHF verdiene, habe ich in summe 63000.- und muss darauf nach diesem Rechner hier 10000.- CHF/Jahr Einkommensteuer zahlen.

http://www.steuern.sg.ch/home/sachthemen/eservices/steuerkalkulator0.html

Wenn ich nun schon 7000.- gezahlt habe, muss ich "nur" noch 3000 zahlen. also genauso viel, wie ich zusätzlich eingenommen habe. Also verdiene ich gar nichts extra.

Stimmt das so oder habe ich einen Denkfehler?

Falls ich gar nichts nebenher verdiene und eine Steuererklärung mache, muss ich auf die 60000.- also 10000.- zahlen, 7000.- sind schon bezahlt, also muss ich noch 3000.- drauf zahlen und mache die also MINUS.

Wer kann mich aufklären?

wenn das so schlecht ist, dann würde ich gar keinen Auftrag annehmen, wenn es auf minus oder auf NULL hinausläuft.

danke

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 35

Aus meiner Sicht ist es nicht sehr sinnvoll sich mit Steuerrechnern zu befassen, bevor man nicht die Basisdinge geklärt hat.

In welcher Stadt/Kanton ist Deine Anstellung?

Wo ist die Betriebsstätte für die selbständige Arbeit?

Wo ist Dein Wohnsitz?

Antwort
von Privatier59, 23

Ich bin auch kein Spezialist für das Steuerrecht der Schweiz. Allerdings fallen mir da trotzdem Lücken im Sachverhalt auf:

Du arbeitest also im Kanton St.Gallen. Quellensteuer aber wird ja nur einbehalten wenn Dein Wohnsitz nicht in der Schweiz ist. Naheliegend ist, daß Du entweder aus Deutschland oder aus Österreich in die Schweiz zur Arbeit einreist. Da gibt es ja meiner Kenntnis nach zwischenstaatliche Vereinbarungen die zu beachten sind.

Auch in der Schweiz ist Umsatz nicht gleich Gewinn. Was hast Du denn von dem Zusatzverdienst alles abgesetzt oder etwa gar nichts.

Zudem gibt es doch auch in der Schweiz zahlreiche Abzüge, z.B. für Altersversorgung. Sind die schon von Deinem Angestellteneinkommen in Abzug gebracht worden?


Antwort
von EnnoWarMal, 28

Ich glaube kaum, dass sich hier jemand findet, der sich im schweizerischen Einkommensteuerrecht genügend auskennt, um deine Fragen zu beantworten oder für die dich die Berechnungen vornehmen kann. Meine Kenntnisse reichen gerade mal für die Beurteilung der Auswirkungen auf die deutsche Steuer.

Und Berechnungen würde ich nicht mal vornehmen, wenn sie auf deutschem Recht beruhen. Das kann mal schön jeder selber machen. Oder es findet sich hier ein Masochist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community