Frage von Butzi85, 113

Schwarzarbeit oder kann es Probleme geben Wie bekomme ich Geld?

Hallo Ich habe einen Nachbar der sich selbständig gemacht hat! Er wohnt im selbem Haus. Zwischendurch helfe ich ihm mal und tuhe seine Kunden dann abfertigen und verschicken! Von den Stunden her ist es nicht viel es sind vielleicht auf den Monat gesehen max. 10
Bis Jetz habe ich es umsonst gemacht nur es wird immer mehr und sehe es auf Dauer nicht ein! Er sagt ich soll mich freiberuflich orientieren und als Berater abrechnen! ich will mir weder ein Gewerbe anmelden oder anderweitig Behördengänge tätigen und ich habe auch keine Lust mit dem Finanzamt rumzustreiten und mich zu rechtfertigen! Was kann ich machen das ich weiterhin keine Probleme bekomme und mir vielleicht monatlich 50€ bezahlen lassen kann aber so das er es rechtlich weitergeben kann so in Form einer Quittung oder Rechnung von mir ! Danke im Vorraus Mfg

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 82

410,- Euro kannst Du pro Jahr dazu verdienen (Wenn Du im Hauptberuf Arbeitnehmer bist). Bis 820,- gibt es einen Härteausgleich. Erst darüber zahlst Du normal Steuern für diese Nebeneinkünfte, die Du gegen Quittung vereinnahmst.

Im Übrigen soll er sich was einfallen lassen, wenn er Deine Hilfe möchte. Am einfachsten wäre es, das als Minijob abzurechnen.

Antwort
von Primus, 64

Entweder stellt er Dich - wie wfwbinder schreibt - auf Minijobbasis ein, oder Du erweist ihm weiterhin Freundschaftsdienste, für die er sich bei  Dir mit einem Schein in der Hand bedankt.

Daran ist nichts auszusetzen.

Kommentar von LittleArrow ,

Daran ist nichts auszusetzen.

An dauerhaft bar bezahlten Freundschaftsdiensten schon;-.)

Kommentar von Primus ,

Wo kein Kläger - da kein Richter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten