Frage von JoyaMelisha, 45

Schwanger mit 18! - Finanzielle schwierige Situation. HiLFE!!!

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt (am 28. August 18 Jahre) & in der 2 SSW. Ich starte im August meine 1. Ausbildung.

Ich lebe seit 2 Monaten mit meinem Freund zusammen in einer 3.5 - ZW. Bezahlt wird die von dem Kindergeld, der Halbwaisenrente (Zusammen 1.800.-) & meinem Lohn als Teilzeitarbeiterin in einem Lebensmittelgeschäft (1.500.-). Mein Freund bekommt Kindergeld & seinen Lohn (Zusammen 2.200.-)

Meine größte ANGST ist jetzt, dass ich im August meine Ausbildung nicht antreten kann und dann das Geld vom Staat nichtmehr bekomme, da ich ja dann 18 bin & die Lehrstelle nicht antrete. Würde ich die ja anfangen bekäme ich ja bis ende Lehre dieses Geld.

Mein Freund kommt erst nächsten August aus der Lehre & kann dann bei seinem Vater in der Sicherheitsfirma anfangen wo er dann genug verdient.

Der Geburtstermin ist Mitte April.

Was sollen wir jetzt machen. Schon ne Wohnung & ich verdiene nichtsmehr. Und was tun in der Zeit von April - August (4 Monate) die mein Freund dann allein Verdiener wäre aber das Geld reicht hinten und vorne nicht :(!

Was nun? Ich brauche dringend HiLFE! Abtreiben wollen wir nicht. Wir wären auf alles vorbereitet, aber das Geld fehlt :(!

Bin echt verzweifelt & weiß nicht mehr weiter.

Bitte helft mir!

Lg ❤︝

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 38

Ich kann Euch raten, eine Geschäftsstelle von Pro Familia aufzusuchen. Dort bekommt Ihr Tipps und Ratschläge, wie es am besten für Euch weitergehen soll.

Sie zeigen Euch, dass nicht alles hoffnungslos ist und Ihr nicht mit Eurem " Problem" alleingelassen werdet.

Problem deshalb in Anführungszeichen, weil es ja eigentlich ein freudiges Ereignis ist.

Zu Eurem Entschluss, das Kind zu bekommen, möchte ich herzlich gratulieren ;-)

Antwort
von Tina34, 28

Also erst mal langsam.

Was ist mit deinem Job als Teilzeitmitarbeiterin? Hast du den schon aufgegeben? Oder läuft der Job bis zum 30.7?

Deine Ausbildung wirst du am 1.8 antreten und nichts anderes. Wenn dein Frauenarzt nichts anderes sagt und du dort keinen giftigen Stoffen ausgesetzt bist ist das kein Problem.

Du kannst dann wenn du im 4. Monat bist bescheid sagen das du schwanger bist. Somit kann dir auch in der Regel nicht mehr gekündigt werden.

Wenn du kein Geld zur Zeit verdienst kannst du/ihr Wohngeld beantragen und Harz4.

Während deiner Ausbildung wirst du auf jeden Fall dein Ausbildungsgehalt bekommen.

Danach bekommst du mind. 300,- € Elterngeld.

Warum redest du/ihr nicht mit den zukünftigen Omas und Opas, die helfen unter Umständen doch auch?!?!

Antwort
von vulkanismus, 27

Was steht denn dem Beginn der Ausbildung entgegen?

Du bist schwanger, nicht krank.

Kommentar von Primus ,

Deine fürsorgliche Hilfe springt einem direkt entgegen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community