Frage von Adriana84,

Schwanger im Ausland, will in Deutschland gebären

Hallo, ich lebe seit ca. 8 Monaten in Lateinamerika und arbeite hier an einer deutschen Schule. Meinen Job in Deutschland (öffentlicher Dienst) habe ich auch noch, zur Zeit bin ich nur freigestellt. Da ich voraussichtlich im Herbst dieses Jahres mein erstes Kind bekommen werde, überlege ich, ob ich nicht wieder in meine Heimat zurück soll (Mein Mann ist auch Deutscher und hat einen freigestellten Job in D). Meine Frage ist nun wie das mit der Versicherung laufen würde: Wir sind in D nicht mehr gemeldet und auch nicht versichert, wir haben aber eine Auslandskrankenversicherung. Könnte ich denn wieder in die gesetzliche Krankenkasse aufgenommen werden, obwohl ich schon schwanger bin?

Danke im Voraus, Adriana

Antwort
von Adriana84,

Danke, das hört sich leider nicht besonders gut an :-( ich bin übrigens "nur" Angestellte...

Antwort
von Privatier59,

Leider fehlen Informationen dazu, in welcher Rechtsstellung Du im öffentlichen Dienst bist, nämlich als Beamtin oder als Angestellte. Eine freiwillige Versicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse wird sicher möglich sein, allerdings dann zu Konditionen die Du Dir nicht leisten kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community