Frage von HAPAPAPA, 9

Schüler Bafög, Mutter aufstockerin

Hallo, ich mache grade mein Abitur und möchte gerne Bafög beantragen, da meine Mutter nicht genug verdient (allein erziehend), wird sie beim JobCenter aufgestockt. Meine frage nun, wenn ich Bafög bekommen würde, würden die das Geld das ich bekomme, meiner Mutter wieder abziehen?

Lg, HAPAPAPA

Danke im Voraus.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Steeler, 8

Da fehlen einige Infos, um Deine Frage halbwegs einordnen zu können. Aber so, wie sie daherkommt, liegen folgende Fakten nahe:

  • Du wohnst bei Deiner Mutter.

  • Du besuchst die gymnasiale Oberstufe auf dem sog. ersten Bildungsweg (also wohl Gymnasium, Gesamtschule, berufliches Gymnasium o.ä.).

  • Du hast Dich bezgl. etwaiger BAföG-Ansprüche noch nicht so richtig informiert.

Mal unterstellt, ich liege mit den ersten beiden Annahmen richtig, hast Du überhaupt keinen BAföG-Anspruch, so dass sich Deine Frage erübrigen würde.


Sollte ich da falsch liegen - kommt schon mal vor :) -, dann bräuchte ich mal ein paar mehr Infos über Dich (Alter, Vorausbildungen) und über die besuchte Klasse (Abendgymnasium? Kolleg? Berufsoberschulklasse? In welchem Bundesland?).


Eine BAföG-Gewährung führt übrigens normalerweise - je nachdem, was Du machst - zum grundsätzlichen Ausschluss von HartzIV-Leistungen für Dich. Vllt bliebe dann noch ein Anspruch auf eine Art Mietzuschuss nach § 27 Abs. 3 SGB II.

Oder es gibt vllt auch keinen grundsätzlichen Ausschluss (hier unwahrscheinlich). Nach meinen rudimentären HartzIV-Kenntnissen bleiben dann 20 % des Grundbedarfssatzes frei plus eine Versicherungspauschale von 30 €.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community