Frage von italienfan2012, 94

Schreiben (wg nicht bezahlter Maut letztes Jahr in Italien)erhalten Absender Nivi Credit, und nun?

Hab einen Brief bekommen wegen nicht bezahlter Maut in Italien- knapp 100 Euro soll dieser Spaß kosten. Ich kann mich nicht erinnern, wie -wo -wann passiert. Zu dem Zeitpunkt war ich aber dort. Würdet ihr zahlen-was sind die Konsequenzen bei Nichtzahlung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juergen010, 94

Entgegen der bisher hier geäußerten Meinungen würde ich nicht zahlen. Wenn überhaupt lediglich die Mautgebühren und nicht die Mahn- und Verfahrenskosten.

Also Mautgebühren in Italien sind Nutzungsentgelt und die Nichtentrichtung eben kein Verkehrsdelikt. Zudem ist Nivi Credit ein privates Inkassounternehmen.

Das bedeutet, dass Nivi Credit vor einen deutschen Gericht ein ordentliches ziviles Gerichtsvberfahren anstreben müsste. Bei dem Betrag wohl eher unwahrscheinlich.

Mit dieser Meinung stehe ich im Übrigen nicht allein. Siehe auch hier die Empfehlung des ACE: http://www.ace-online.de/der-club/news/verschleppte-mautschulden-der-lange-arm-d...

Kommentar von gammoncrack ,

DH - das trifft den Punkt sehr genau!

Antwort
von freelance, 67

die Konsequenzen? In meinen Augen nicht absehbar, denn die Verwaltung in Italien hat so ihre Probleme, was nicht heisst, dass das eine oder andere Eintreiben von Schulden sehr gut funktioniert.

Wenn du den Vorgang nicht eindeutig zuordnen kannst, dann hast du ein Problem. Man müsste doch merken, wenn man die Maut geprellt hat - was ja gar nicht so einfach ist in Italien.

Man könnte auf die Verjährungsfristen abzielen, wenn man nicht zu oft in Italien ist. Nur: wann ist das verjährt?

Vielleicht hilft dir der Artikel zu dem Thema: http://www.ace-online.de/der-club/news/verschleppte-mautschulden-der-lange-arm-d...

Antwort
von Primus, 52

Also wenn du noch mal nach Italien möchtest, würde ich Dir raten zu zahlen, denn sobald Du dort einreisen möchtest, wirst du erst einmal einkassiert.

Gerade die Italiener sind darin ganz rigoros und fragen nicht erst nach, ob die Zahlungsaufforderung berechtigt war oder nicht.

Antwort
von Snooopy155, 69

Lass Dir doch erst einmal die genauen Angaben Ort, Zeit, Datum und das entsprechende Beweisfoto vorlegen, dann kann man zumindest nachvollziehen, an welcher Mautstelle es geschehen sein soll.

Ohne nähere Angaben würde ich nichts zahlen, zumal ich mir nicht vorstellen kann, wie man sich in Italien an Mautstellen vorbeimogeln kann, da die Schranken ja erst nach dem Bezahlvorgang sich zur Weiterfahrt öffnen.

Antwort
von qtbasket, 51

Nicht zahlen: bei der nächsten Einreise musst du sofort zahlen, die Carabiniere begleiten dich auch zum nächsten Geldautomaten, könnte aber auch mit der beschlagnahme deines PKW enden....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten