Frage von pierregilbert, 7

Schimmel in der Wohnung - kann ich Mietminderung verlangen?

Kann man Mietminderung verlangen wenn sich in der Wohnung immer wieder Schimmel bildet (500 jahre altes Haus, kaum vermeidbar auf Dauer). Die Schimmelbildung ist schließlich gesundheitsschädlich.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von schneestern, 7

Das kommt darauf an inwiefern du richtig gelüftet hast oder nicht und evtl. für die Schimmelbildung mitverantwortlich bist oder nicht. Wenn es wirklich daran liegt dass das Haus feuchte Wände hat auf Grund seines Alters ist dies ein Mangel an der Wohnung der zu einer Minderung der Miete führen sollte.

Antwort
von Rat2010, 7

Schimmel ist vermeidbar. Am ehesten Unvermeidbar ist er in einem Innenbad, das schlecht gelüftet werden kann.

Ob man Mietminderung verlangen kann, hängt auch davon ab, ob man den Schimmel provoziert hat. Wenn das 500 Jahre altes Haus 500 Jahre keinen Schimmel hatte und bei dir Schimmel entsteht, dürften die Chancen auf eien Mietmienderung schlecht stehen.

Antwort
von Niklaus, 5

Warum immer gleich kürzen. Warum gleich fristlos kündigen. Warum wird erst nicht mal versucht den Schimmel zu beseitigen. Das wäre doch dringlich. Folgende Schritte sind hierzu erforderlich:

Mit dem Vermieter reden. Sollte der Schimmel richtig schwarz sein, dann ist Eile geboten, denn dieser ist gesundheitsschädlich. Andere Schimmel sind deshalb nicht gesund aber nicht so dramatisch. Welcher Schimmel es ist, kann ein Gutachter feststellen. Prüfen ob der Schimmel durch falsches Lüftungsverhalten selbst verursacht wurde. Übrigens der häufigste Fall. Gegenmaßnahmen vom Vermieter verlangen. Schimmel entsteht dort wo es feucht ist und wo Kältebrücken entstehen. Diese muss der Vermieter beseitigen.

Erst wenn der Vermieter nichts tut, kann man Mietminderung beantragen

Antwort
von Privatier59, 2

Was ist denn "immer wieder"? Welchen Umfang hat der Schimmel? Hat der Mieter ausreichend geheizt und gelüftet? All das sind Fakten die eindeutig fehlen.

Antwort
von althaus, 3

Schimmel hin oder her. Ob und wieviel Du mindern kannst must Du beim Mieterbund bzw. Mieterverein klären.

Antwort
von kayman, 2

Hast du schon mal auf der Homepage vom Mieterbund nachgesehen? Dort müsste man eigentlich ein paar Antworten bzgl. Mietminderungsgründen bekommen.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass eine Mietminderung bei Schimmel immer dann möglich ist, wenn klar ist, dass es sich nicht um dein Verschulden handelt und der Schimmelbefall bei Mietantritt nicht vom Vermieter deklariert wurde.

Antwort
von Zitterbacke, 2

Vielleicht .

http://www.finanzfrage.net/tag/schimmel/1

Unser Kollege althaus ist hier der Schimmelexperte . Er wird sich sicher noch melden .

Ist schon passiert . ;-)))

Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community