Frage von ceronkiss,

Schiffsbeteiligungen etwas für Kleinanleger?

Sind Schiffsbeteiligungen etwas für Kleinanleger? Ich habe gehört, dass man sich schon für relativ wenig Geld einkaufen kann, aber das Risiko auch ziemlich hoch ist. Was haltet ihr davon?

Antwort
von investos,

Als Kleinanleger würde ich die Finger weglassen. Die schließe ich mich den "Vorschreibern" an. Als Alternative würde ich mir eine Aktienanlage in Schifffahrtsaktien überlegen, wie den Hafen Hamburg oder TUI (wegen Anteil von Hapag Lloyd in der Gruppe). Gibt hier eine Reihe von Aktien, die direkt oder indirekt oder auch nur zum Teil mit der Schifffahrt verbunden sind. MAN zum Beispiel als Weltmarktführer für Schiffsdieselmotoren.

Antwort
von Niklaus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schiffsbeteiligungen sind nur gut als Beimischung in ein bestehendes Vermögensportfolio und darüber noch steuergünstig. Ein Kleinanleger hat meist kein umfangreiches Portfolio noch zahlt er viel Steuern. Also nicht geeignet.

Antwort
von wfwbinder,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein, nichts für Kleinanleger.

Du kannst hier auch über die Suchfunktion recherchieren.

SChiffsfonds sind unternehmerische Beteligungen. Sie bieten Chancen, aber auch Risiken und der Nutzen ist wegen der "Tonnagesteuer" besonders für Leute in der höheren Progression interessant.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Weitere Fragen mit Antworten

    Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.