Frage von Veich, 5

Scherbe im Klinikessen - jetzt Zahnschmerzen - wessen Kasse muss zahlen?

Hallo zusammen, ich bin gerade in einer Klinik und habe gestern beim Essen auf eine Glasscherbe gebissen. Seither schmerzt der Zahn beim Kauen und bei heiß/kalt - Kontakt. Der zuständige Arzt hier sagt klar, dass meine Kasse das zahlen muss...Ist das denn richtig? Kann ich da mit meiner Kasse Probleme bekommen? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen Liebe Grüße V.

Antwort
von Carabella, 4

Ich verstehe die Frage nicht, welche Kasse zahlen muss. Es ist doch immer so, dass man mit gesundheitlichen Störungen erst einmal zum jeweiligen Arzt geht.

Sollte die gesundheitliche Störung auf ein Fremdverschulden hindeuten, bekommt man von der eigenen Krankenkasse einen Bogen, der nach dem Verursacher fragt.

Also ist immer erst die eigene Krankenkasse für die Kosten zuständig, die sie sich gegebenenfalls vom Verursacher zurück holt.

Antwort
von billy, 4

Gibt es einen Zeugen der Ihre Schilderung bestätigen kann? Der zuständige Arzt sagt das Ihre Kasse was zahlen muss??? Werden die Mahlzeiten in der Klinik zubereitet oder gibt es einen Dienstleister und die fertigen Mahlzeiten werden durch das Klinikpersonal nur verteilt? Weshalb sollte Ihnen Ihre Krankenkasse Probleme bereiten? Waren Sie bereits bei einem Zahnarzt , und wenn ja zu welchem Befund ist der gekommen?

Antwort
von Primus, 4

Geh zum Zahnarzt und alles wird gut.

Solltest Du auf Schmerzensgeld hoffen, vergiss es besser wieder. So etwas klappt nur in Amerika.

Kommentar von ffsupport ,

Liebe/r Primus,

bedenke bitte, dass der Fragesteller auf ehrliche und hilfreiche Antworten wartet und unter Umständen eher nicht empfänglich ist für witzige Wortspielereien. Verbunden mit einer hilfreichen Antwort sähe das bestimmt gleich ganz anders aus.

Vielen Dank für Dein Verständnis und liebe Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Kommentar von Primus ,

Liebe Ria,

das sind keine witzigen Wortspielereien, sondern ich habe meine Meinung zu diesem Thema vertreten.

Sollte das hier nicht mehr gewollt sein, lass es mich bitte wissen.

Kommentar von EnnoBecker ,

[...] vom Support gelöscht.

Kommentar von Primus ,

Bilde ich mir das nur ein, oder erscheinen diese Ermahnungen immer öfter?

So kommt wenigstens etwas Farbe ins Spiel, denn es reicht ja schon, dass die Texte immer farbloser werden ( müssen )

Antwort
von Privatier59, 4

Die Antwort ,lautet: Ja und nein.

Selbstverständlich übernimmt die Krankenkasse auch diese Behandlungskosten. Nur gehen etwaige Schadensersatzansprüche gegen den Verursacher damit auf die Kasse über. Das ist im übrigen kein Nachteil für Dich! Du kannst Dich mit den verbleibenden Ansprüchen (Schmerzensgeld pp) quasi an die Anspruchsgeltendmachung durch die Kasse dranhängen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten