Frage von 7zwerge,

Schenkungssteuer und Schulden

Hallo,

ich hätte eine Frage:

Ein Haus soll verschenkt werden, Wert = 700.000 Euro, es lasten 250.000 Euro Hypothekenschulden auf dem Haus. Auf welchen Betrag entfällt Schenkungssteuer?

Danke.

Antwort
von gammoncrack,

Es geht ja hierbei um den "Wert" der Sache. Somit mindert die Hypothek natürlich den Wert, und somit auch die Steuerlast.

Antwort
von billy,

Der erzielbare Wert minus Hypothek.

Antwort
von Privatier59,

Maßgebend ist der Betrag des Nettoerwerbs. Bei Grundpfandrechten kommt es immer darauf an, wie hoch diese noch valutieren.

Antwort
von EnnoBecker,

Das hängt davon ab,

  • was du mit "Wert" meinst
  • ob die Schulden mit übergehen sollen
  • in welchem Verwandtschaftsverhältnis der Beschenkte zum Schenker steht
  • ob es Vorschenkungen gab.
Kommentar von LittleArrow ,

Eine ausbaufähige Antwort, DH!

Es kann noch der Steuerfreibetrag nach § 16 Abs. 1 oder 2 ErbStG - also mind. € 2.000 - abgezogen werden, ehe die Steuerbemessungsgrundlage feststeht.

http://www.gesetze-im-internet.de/erbstg_1974/index.html

Kommentar von EnnoBecker ,

Das ist der Punkt 3, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten