Frage von hellmutt, 47

Schenkung Teil des Nachlasses/ Erbes?

Mein Vater ist gestorben und hat mir mehr als 10 Jahre vor seinem Tod eine Immobilie geschenkt. Meine Mutter und ich schlagen das Erbe nun wg. Überschuldung aus. Andere Pflichtteilsberechtigte gibt es nicht, die nächste Verwandschaft ist der Cousin meines Vaters. Gehört die Immobilie überhaupt zum Nachlass? Hat der Cousin (teilweise) Anspruch auf die geschenkte Immobilie?

Zusatz: Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass die geschenkte Immobilie mit einem lebenslangem Nießbrauchrecht für meinen Vater und meine Mutter versehen wurde (im Grundbuch). Soweit ich mich eingelesen habe bedeutet dies, dass die gesamte Schenkung nicht vollzogen wurde und die Immobilie doch Teil des Erbes ist. Daher auch meine Frage nach dem Cousin.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo hellmutt,

Schau mal bitte hier:
Erbe erbrecht

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe & erbrecht, 40

1. Du kannst ausschlagen, denn die Schenkung von vor 10 Jahren gehört nicht mehr zum Nachlass.

2. Warum sollte der Cousin Anspruch auf irgendetwas haben? Wenn überhaupt nur Deine Mutter, weil die pflichtteilsberechtigt wäre, aber nach über 10 Jahren hat selbst die keinen Anspruch mehr.

3. Der Cousin muss übrigens auch ausschlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community