Frage von Derdiedas, 190

Schenkung eines Hauses wegen Hartz 4?

Hallo, mein Bruder und ich werden nach dem Tod unserer Mutter ein Haus in Ungarn Erben. Dieses soll dann verkauft werden. Da mein Bruder Hartz 4 bezieht, wird er seinen Anteil aber nicht behalten können. Ist es möglich, dass er nach der Erbschaft aber vor dem Verkauf des Hauses mir das Haus als Schenkung überlässt? Danke im Vorraus für die Mühe...

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von guentherausd, 130

er könnte ja auch mal einen Monat mit Hartz4 aussetzen - also etwas arbeiten oder wie auch immer. Innerhalb dieses Monats den Anteil bekommen und verschenken.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe, 142

Wenn er Dir sein Geld schenkt, entreichert er sich absichtlich und das Geld wird ihm trotzdem angerechnet.

Kommentar von Derdiedas ,

Er würde mir (oder seiner Tochter) das Haus vor dem Verkauf schenken, also die Hälfte der Immobilie... Ist das möglich?

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn überhaupt nur Erbe ausschlagen.

Kommentar von Snooopy155 ,

Mit der Ausschlagung des Erbes wirst Du Alleinerbin. Aber solange Dein Bruder Hartz IV bezieht werden auch Zuwendungen durch Dich an ihn oder seine Kinder bei der Berechnung mit berücksichtigt, sobald bestimmte Freibeträge überschritten werden.  Wenn er dann von Dir gelegentlich Zuwendungen erhält die innerhalb der Freigrenzen liegen, dann ist dies ein legaler Weg ihn am Erbe zu beteiligen.

Kommentar von Juergen010 ,

Erbe einfach ausschlagen kann ins Auge gehen ..;-(

§ 34 Abs. 1 SGBII bestraft den, der vorsätzlich oder grob fahrlässig die Voraussetzungen für den Bezug von Sozialleistungen herbeiführt.

Lies bitte auch hier: http://www.sozialleistungen.info/hartz-iv-4-alg-ii-2/erbschaft.html

Der 4. Absatz des Artikel beschäftigt sich eingehend mit der Frage, der Ausschlagung eines "positiven" Erbes durch den Leistungsempfänger.

Und bitte nicht drauf verlassen, dass das Jobcenter von der Erbausschlagung nichts erfährt. Dafür sind die Datenabgleichmöglichkeiten mittlerweile zu fortgeschritten. Im Übrigen kann selbst in 10 Jahren noch sanktioniert und bestraft werden.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Richtig, Erbe ausschlagen geht nicht.

Die Mutter darf den Sohn dann einfach nicht beschenken. Stirbt sie innerhalb der nächsten 10 Jahre nach der Schenkung, hat er nur einen Pflichtteilsergänzungsanspruch. Deshalb empfiehlt es sich, die Schenkung alsbald zu vollziehen.

Kommentar von wfwbinder ,

genau. top.

Kommentar von Derdiedas ,

Meine Mutter ist schon verstorben... Es geht darum, ob mein Bruder jetzt mir, nach dem Erben der Hälfte des Hauses, aber vor dem Verkauf des Hauses das Haus schenken kann, weil er Hartz IV bezieht...

Kommentar von wfwbinder ,

Dann war meine Annahme doch richtig, dass man keine Regelungen für den Fall der Fälle treffen kann. 

Mein tipp, macht Euch nicht strafbar. Dein Bruder wegen Betrug, ihr zur Beihilfe. Gebt ihm das Geld. Er verbraucht es, bis nur das Schonvermögen übrig ist und meldet sich dann wieder beim Jobcenter

Antwort
von WosIsLos, 102

Die womöglich einzige legale Möglichkeit ist, daß deine Mutter das Testament ändert und du offiziell Alleinerbe wirst.

Würde mich aber nicht wundern, wenn die BA stellvertretend noch den Pflichtteil für deinen Bruder einklagt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten