Frage von Stewy1986,

!!!!?schenken,.?(

Hallo der Patenonkel meines Freundes würde ihm eingerissen Summe zum Bau eines Hauses schenken. Gibt es die Möglichkeit die Steuer irgendwie zu umgehen?

Hab Gelesen man kann Schenkungen an Bedingungen binden. Wie zb da wir den Onkel pflegen wenn er bedürftig wird. Oder wie wenn er tot ist uns um alles kümmern. Aber das muss doch dann auch im Verhältnis stehen, oder? Und was ist wenn er nicht pflegebedürftig wird müssen die steuern dann nach gezahlt werden ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761,

Das ist ein Finanz-Ratgeber-, kein Steuerbetrugs-Forum :-(

Schenkungen innerhalb von 10 Jahren oberhalb des Freibetrages von 20.000 EUR wären steuerpflichtig. Es besteht hier eine empfindlich strafbewehrte Anzeigepflicht des Schenkungsgebers wie -nehmers.

Und immer auch ein Rückforderungsanspruch, etwa bei Pflegebedürftigkeit, die das Sozialamt gnadenlos betreibt, bis hin zur Zwangsvollstreckung des hübschen Hauses :-(

Und egal wie man das anstellt, die entreicherten Erben des Patenonkel werden dies erkennen, vermuten, erfahren und dann bereitwillig anzeigen.

G imager761

Antwort
von gammoncrack,

Am besten wäre es, wenn der Onkel dem Freund das Geschenk etwas kürzt und Dir dafür einen Rechtschreibkurs zahlt.

Vielleicht bleibt er dann ja dadurch unter dem Freibetrag, denn, so wie ich das einschätze, wird der Kurs etwas länger dauern.

Antwort
von Privatier59,

Gibt es die Möglichkeit die Steuer irgendwie zu umgehen?

In bar ins Köfferchen tun würde ungemein helfen. All da andere dürfte keinen Finanzbeamten besonders beeindrucken.

Antwort
von Gaenseliesel,

...... **** "Gibt es die Möglichkeit die Steuer irgendwie zu umgehen?"**** ..... kein Kommentar !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! K.

Kommentar von gammoncrack ,

Korrekt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community