Frage von ExtremEmanzip, 62

Scheidung - Zugewinnausgleich

Wir trennen uns, unter anderem weil mein Mann nur noch Computerspiele spielt und deshalb zuletzt mehrere Jobs verloren hat. Jetzt wurde von seitens seiner Anwaeltin Zugewinnausgleich anhaengig gemacht. Ich habe nach der Trennung einen Kredit aufgenommen. Unser Sohn lebt bei mir (Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt bei mir). Mein Mann arbeitet weiterhin nicht, sondern bezieht von mir Trennungsunterhalt, er ist nicht arbeitssuchend gemeldet und hat sich bislang auch nicht um eine Anstellung bemüht.

Ich stosse finanziell und emotional an meine Grenzen dabei mich nicht gut um meinen Sohn zu kuemmern, gleichzeitig arbeiten zu gehen, um meinen Sohn und mich zu finanzieren um meinem Mann Trennungsunterhalt zu zahlen.

Meine Eltern sind zu mir gezogen, sie kuemmern sich mit mir um unseren Sohn (2,5 Jahre). Meine Eltern habe ihr Haus verkauft, dieses Vermoegen sowie ein Grossteil ihrer Ersparnisse flossen in einen Hauskauf in der Naehe meines Arbeitsplatzes. Ich habe ebenfalls einen Kredit fuer die Immobilie (nach der Trennung, vor dem Zugang des Scheidungsantrags) aufgenommen. Wir wohnen gemeinsam in dem Haus. Als Eigentuemer sind meine Eltern eingetragen. Den Kreit zahle ich ab, die monatlichen Raten entsprechen der Hoehe einer Miete fuer eine Wohnung hier.

Ich habe den Kredit nicht aufgenommen um den Zugewinn meines Mannes zu schmälern. Mein Mann moechte mich "fianziell, emotional, sozial und beruflich ruinieren" waren seine Worte. Der Kredit war eine Existenzsicherung fuer unseren Sohn und mich, ich haette meine Job kuendigen muessen waeren meine Eltern nicht zu mir gezogen, dann haette ich ihm schon keinen Unterhalt mehr zahlen koennen…

Gibt es Urteile oder Argumentationen mit denen auch ein Kredit der nach der Trennung aufgenommen wird zumindest zum Teil in die Berechnung des Zugewinnausgleichs eingebunden wird. Zum Zeitpunkt als der Kredit aufgenommen wurde hatte mein bald-Ex-Mann gesagt dass er auf Zugewinn verzichten wird und das von mir erworbene Geld unserem Sohn und mir zur Verfuegung stehen wird. Jetzt da er das Ende des Trennungsunterhalts befuerchtet benoetigt er Geld aus einer neuen Quelle.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LisaN, 62

Es wird mit Sicherheit ein Urteil geben, dass über diesen Sachverhalt schon einmal entschieden hat. Du müsstest einfach einmal in juris oder anderen Rechtsportalen recherchieren. Ich persönlich würde dir aber auch dazu raten einen Anwalt für Familienrecht zu kontaktieren.  

Antwort
von DJvampy, 53

Ich kann leider nicht so viel dazu sagen, aber ich würde Ihnen Raten einen Anwalt zu nehmen und mal durchzusprechen welche Möglichkeiten Ihnen nun bleiben und zustehen. 

Antwort
von Primus, 39

Es lassen sich aufgrund von vergangenen Gerichtsurteilen sechs allgemeine Kriterien festmachen, die für eine Schuldenberücksichtigung zur Einkommensbereinigung festgestellt werden können.

Welche das sind, liest Du hier:

http://www.oeffentlichen-dienst.de/wirtschafts-news/129-familienrecht/676-beruec...

Antwort
von billy, 34

Auf mündliche Zusagen Ihres Ex würde ich mich nicht verlassen, alles was Sie nicht schriftlich erhielten wird bei einer eventuellen rechtlichen Auseinandersetzung schwer zu belegen sein. Ich kann Ihnen nur raten einen Anwalt /Anwältin zur Durchsetzung Ihrer Interessen und der des Kindes zu beauftragen. 

Antwort
von Apolon, 26

Ich kann dir nur raten die ganze Angelegenheit mit einem Anwalt (Familienrecht) zu besprechen. Alles andere bringt dich nicht weiter.

Gruß A.

Antwort
von martyn, 24

Was sagt denn dein Anwalt dazu?

Kommentar von ffsupport ,

Hallo martyn,

finanzfrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Daher sollten keine Gegenfragen als Antworten gegeben werden. Bitte schau diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Und viele Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community