Frage von hilfesucher,

RV zahlt Anwaltskosten nicht, Kostendeckung gegeben. Obudsmann hat Angel. an Berliner Anw. gegeben

Versicherungsangelegenheit hat er Obudsmann an einen Fachanwalt 300 km von meinem Wohnort zur Bearbeitung gegeben. Kostendeckung der RV wurde zugesagt. Nun soll ich die Reisekosten des AW selber zahlen. Korrekt? Danke für die Mithilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59,

Sorry, das ist eine mysteriöse Sache: Wieso gibt der Ombudsmann die Sache an einen Anwalt? Der ist doch selber zuständig und dass der kostenlos arbeitet, ist doch der Witz an der Sache. Ansonsten könnte ich ja gleich vor dem staatlichen Gericht klagen. Da sollte der Hintergrund mal erhellt werden damit man den Vorgang überhaupt versteht. Ich nehme kaum an, dass die Rechtsschutzversicherung bei diesem Sachverhalt überhaupt Deckungszusage erteilt hätte. Das muß also einen ganz speziellen Hintergrund haben. Und wenn Deckungszusage erteilt wurde, dann nicht für alles und jedes. Was das mit den Reisekosten denn soll, ist da absolut nicht nachzuvollziehen. Arbeitet der Advokat etwa noch am Stehpult und hat die Erfindung von Telefon, Internet und Postdienst nicht mitbekommen?

Antwort
von gammoncrack,

Die Frage ist kaum zu verstehen.

Seit wann zahlt eine Rückversicherung (RV) einen Anwalt?

Kommentar von blnsteglitz ,

Rechtschutzversicherung? (RV)

Kommentar von Privatier59 ,

Mit RV meint er Rechtsschutzversicherung. Im übrigen aber stimme ich zu mit folgender Einschränkung: Streiche "kaum" und nehme "überhaupt nicht".

Kommentar von gammoncrack ,

Stimmt, habe ich zu positiv ausgedrückt!

Aha, also Rechtschutzversicherung. Ich dachte auch an R+V.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten