Frage von Sunnnbert,

Rückwirkendes Ereignis Steuererklärung

Hallo,

wie lange kann man dem finanzamt mitteilen, dass sich ein rückwirkendes Ereignis zugetragen hat und eine dementsprechend neue Steuererklärung erstellen.

Wie sieht es da mit Fristen aus? Mein Bauchgefühl sagt mir da ein Jahr nach Eintritt des Ereignisses?

Danke

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von EnnoBecker,

Naja, so ähnlich.

Nach § 175 (1) Satz 2 AO beginnt die Festsetzungsfrist mit Ablauf des Kalenderjahrs, in dem das Ereignis eintritt. Der Beginn ist allerdings punktuell auf die Wirkungen aus dem rückwirkenden Ereignis bezogen. Die Festsetzungsfrist folgt dann den normalen Regeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten