Frage von tomka4, 53

Rückgaberecht bei Streitfall um falsche Ware?

Guten Tag, ich habe bei Anm. Support: Name entfernt einen Verdunklungsrollo von Velux bestellt. Bei einigen Produkt-Seiten stand unten in kleiner roter Schrift : Produktinformation: Es handelt sich um kein Original Velux Rollo! weswegen ich sicherstellte, auf jeden Fall ein Original Velux Rollo in den Warenkorb zu bekommen. Nach 6 Wochen (auf lange Lieferzeit wurde nicht hingewiesen) erhielt ich ein Nachahmer Produkt, es sieht anders aus und hat andere Befestigungen. Zudem ist es ohne Montageanleitung oder sonst irgendeine Anweisung, ich habe (auch nach einigen Verscuhen) keine Ahnung wie ich das Produkt befestigen könnte. Auf meine Reklamation hin, wurde behauptet, ich hätte kein Original bestellt und die Rückgabe wird verweigert mit dem Hinweis auf Maßanfertigung. Auf der Rechnung und dem Lieferschein steht 1 Verdunklungsrollo Velux und die zugehörigen Velux-Bezeichnungen GGL M10. Das Nachahmer Produkt war genauso teuer wie das Original, ich hatte den Shop nur gewählt weil angeblich kurzfristig 20% Rabatt gewährt wurde. Da das Produkt nicht zu benutzen ist, habe ich das Recht es doch zurückzugeben oder mit Aufpreis in ein Originalprodukt umzutauschen?

Antwort
von Juergen010, 16

Wenn Du dir absolut sicher bist, dass es sich tatsächlich um ein Nachahmerprodukt handelt, solltest Du die relevanten Teile der Shopseite und der Produktbeschreibung per Screenshot sichern.

Laut Impressum sitztr der Händler in Lübeck - im Streitfall zumindest ein Vorteil für dich.

Ruf doch mal bei Velux direkt an und frage die, wie die mit dem "Produktpiraten" umgehen? Ansprechpartner ist Dr. Dresse (040/547070)

Weigert sicher der Händler, trotz schriftlicher Aufforderung mit Terminsetzung (Einschreiben/Rückschein), weiterhin das Nachahmerprodukt gegen Rückzahlung zurückzunehmen, solltest Du erwägen, ihn wegen arglistiger Täuschung oder Betruges anzuzeigen.

P.S.: Hab mir die Shop-Website gerade mal angeschaut. Der Händler wirbt auffällig mit Original-Velux-Rollos und verwendet sogar Webtexte von Velux ebenso wie teilweise Velux-Abbildungen.

Es würde mich nicht wundern, wenn das ein klassischer Fake-Shop ist. Fraglich also, ob es da wirklich unter der im Impressum angegebenen Anschrift den Shop-Inhaber gibt.

Registriert wurde die Domain zwar unter der angegebenen Anschrift und mit dem Inhaber-Namen, jedoch lautet der Firmenname Riders Classic Ltd.

Aber diese Erkenntnis bringt dir im Zweifelsfall dein Geld nicht wieder. ..;-(

Antwort
von Snooopy155, 19

Wichtig ist, was in Deiner Auftragsbestätigung steht. Dort sollte auch der Hinweis zu finden sein, dass es sich um eine Sonderanfwertigung handelt und kein Rückgaberecht besteht. Wird dort der Markenname genannt, dann muß auch das Original geliefert werden. Die Tatsache, dass Du nicht in der Lage bist, das Produkt fachgerecht zu montieren ist kein Rückgabegrund. Aber Du kannst von deinem Rückgaberecht im Internethandel gebrauch machen, soweit diese Frist nicht schon verstrichen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community