Frage von KatharinaB,

Rückerstattung Lohnsteuer VI bei Gesamteinkommen über Grundfreibetrag

Hallo,

ich habe im Jahr 2012 parallel für 3 Arbeitgeber gearbeitet (insgesamt 75%)

Hauptbeschäftigungsverhältnis: 25 %, Lohnsteuerklasse I, TVöD 13 2. Beschäftigungsverhältnis: 25 %, Lohnsteuerklasse VI, TVöD 13 3. Beschäftigungsverhältnis: 25 %, Lohnsteuerklasse VI, TVöD 8

Aufgrund der ungünstigen Steuerklasse IV bei zwei Arbeitgebern, habe ich sehr hohe Lohnsteuerabzüge gehabt, liege aber mit allen drei Arbeitsverhältnissen (zusammen genommen) insgesamt über dem Grundfreibetrag von 8.004 Euro.

Frage: Bekomme ich Teile der Lohnsteuer zurück, auch wenn ich über dem Grundfreibetrag liege bzw. werden am Ende des Jahres die Einkommen aller drei Arbeitgeber miteinander addiert und so behandelt bzw. besteuert wie als hätte ich ein einziges Arbeitsverhältnis im Umfang von 75% der regelmäßigen Arbeitszeit auf Grundlage der Lohnsteuerklasse I gehabt oder bin ich mit drei unterschiedlichen Arbeitgebern einfach steuerlich benachteiligt und muss insgesamt mehr Steuern (gegenüber einer einzigen Beschäftigung zu 75% in Klasse I) zahlen?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von barmer,

Hallo,

vermutlich gibt es etwas zurück, weil zwei Beschäftigungsverhältnisse ohne Grundfreibetrag abgerechnet wurden.

Sie werden nicht benachteiligt, sondern genauso behandelt, als wäre es eins gewesen. Wenn Sie wegen der drei Arbeitsplätze noch mehr Fahrtkosten hatten o.ä., könnten Sie ich sogar besser stehen.

Gruss

Brmer

Kommentar von EnnoBecker ,

vermutlich gibt es etwas zurück, weil zwei Beschäftigungsverhältnisse ohne Grundfreibetrag abgerechnet wurden.

Nein. Es gibt ohnehin nur einen Grundfreibetrag und nicht drei.

Zwei Beschäftigungsverhältnisse wurden mit Eingangssteuersatz 14% abgerechnet. Sofern auf der ersten Steuerkarte schon Lohnsteuern angefallen sind, war bereits die zweite zu niedrig besteuert und die dritte erst recht.

Es kommt tendenziell zur Nachzahlung.

Würden nämlich die beiden 6er-AV "obendrauf" auf dem ersten AV gezahlt werden, gäbe es auch keinen weiteren Grundfreibetrag, aber die Lohnbesteuerung würde vielleicht bei 20% anfangen.

Kommentar von barmer ,

das ist mir klar.

Aber lt. Eingangsposting liegt man nur mit allen zusammen über dem Grundfreibetrag. Und dann sollte es schon so sein, dass in den beiden VIer-Verhältnissen zuviel abgezogen wurde und im ersten Vehältnis gar nichts..

Solange die tatsächlichen Zahlen nicht da sind, kann man nur Tendenzen abschätzen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Einverstanden.

Man kann das so lesen, dass keiner drei Jobs für sich genommen in die steuerpflichtige Zone kommt.

Antwort
von EnnoBecker,

Frage: Bekomme ich Teile der Lohnsteuer zurück, auch wenn ich ... bzw. werden am Ende des Jahres die Einkommen aller drei Arbeitgeber.. so behandelt bzw. besteuert wie als hätte ich....

Du lieber Himmel, wer soll DAS denn verstehen?

Du bekommst Teile deiner Einkommensteuer zurück, wenn die Summe deiner Lohnsteuervorauszahlungen höher war als die endgültig festzusetzende Einkommensteuer.

Leider ist die "ungünstige" Steuerklasse VI so ausgelegt, dass man in den meisten Fällen zuwenig Lohnsteuer abgezogen bekommt und deshalb oft nachzahlen muss. Du kannst das daran erkennen, ob du in deinem ersten AV Lohnsteuereinbehalte hattest - in dem Fall ist die Steuer der Steuerklasse VI zu niedrig gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community