Frage von siegmann,

Rentner: Private Krankenversicherung und betriebliche Altersvorsorge bzw. DirektLV! Beitragshöhen?

Hallo, wenn man als Rentner in der privaten Krankenversicherung ist, hat mandoch ohnehin einen Fixbetrag zu zahlen, oder? Wirken sich Bezüge aus betrieblicher Altersvorsorge oder Direkt-LV auch hier beitragserhöhend aus, oder trifft das nur die gesetzlich Krankenversicherten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von verfi,

Bei der privaten Krankenversicherung spielt es keine Rolle, über welche Einnahmen der Versicherte verfügt. Auch als Rentner muss man die Private Krankenversicherung weiter zahlen. Wieviel hängt immer vom bestehenden Vertrag ab.

Trotz Altersrückstellungen, die eine Teuerung der PKV im Alter in Grenzen halten sollen, kann es zu einer Beitragserhöhung kommen. Eine Teuerung hat aber nichts mit der Höhe der Einkünfte zu tun

Antwort
von Kevin1905,

nur bei GKV-Versicherten. Das Einkommen hat keinen Einfluss auf die Kosten der PKV.

Antwort
von Rentenfrau,

Du vermutest ganz richtig: der Beitrag in der privaten Krankenversicherung hat gar nix mit dem monatlichen Einkommen zu tun, er berechnet sich aufgrund des Tarifs, des Alters und des Risikos. Ob Du nun 500 Euro im Monat hast oder 50.000 Euro, Deiner privaten Krankenkasse ist das egal, sie kassiert den gleichen Krankenversicherungsbeitrag.

Antwort
von mig112,

Deine Gedanken sind völlig korrekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community