Frage von BikerMK, 21

Rentennachzahlung Trotz Insolvenz und seid 2009 krankgeschrieben was bleibt mir ?

Ich habe mal eine Frage und zwar ist folgener sachverhalt . ....Ich bin seid 2009 Krankgeschrieben seid 2010 läuft mein Rentenantrag welchen ich mit sicherheit in den nächsten monaten durch habe mit gericht und allem.Ich lebe getrennt habe ein sohn wo ich unterhalt zu zahlen habe und ein P-Konto mit einem Pfändungsfreibetrag von 1425 euro bekam krankengeld und nun ALG 2 ......Wird nun alles aufgeteilt ohne das mir nur etwas bleibt oder hab ich zumindest noch für den ersten monat was zu essen und das geld für miete .......?

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe In diesem Sinne

Frank .....

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von hubkon, 10

Hallo BikerMK,

Sie schreiben unter anderem:

Rentennachzahlung Trotz Insolvenz und seid 2009 krankgeschrieben was bleibt mir ?<

Antwort:

Sollte Ihnen Ihr Antrag auf Erwerbsminderungsrente bewilligt werden, so erfolgt die erste monatliche Rentenzahlung frühestens ab dem 7-ten-Kalendermonat nach offiziellem Rentenantragsbeginn!

Die DRV wird erst Leistungen an Sie ausbezahlen, wenn die bisherigen Leistungen, welche Sie ggf. seitens der anderen Sozialversicherungsträger bereits erhalten haben, Sozialversicherungsintern gegengerechnet und ggf. dementsprechend in Abzug gebracht worden sind!

Was Ihnen vermutlich letztendlich bleiben wird, daß sind eben die zulässigen Freibetragsgrenzen bei Pfändung und Grundversorgung!

Da bei Ihnen mehrere, sehr komplexe Sozialversicherungsleistungen zusammentreffen sollten Sie sich unbedingt von einem Fachanwalt beraten und unterstützen lassen, denn ohne Rechtsbeistand werden Sie da auf keinen grünen Zweig kommen!

Beim ALG 2ist es auch noch so, daß dieses entfällt, wenn Sie auf Grund einer Erwerbsminderung nur noch unter 3 Stunden belastbar sind!

Ggf. steht Ihnen dann ergänzend Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung zu, Hilfe zum Lebensunterhalt, Beratungskostenhilfe auf Antrag beim zuständigen Amtsgericht!

Sie sollten sich auch bei der zuständigen DRV-Rentenanstalt und beim zuständigen Sozialamt ausführlich über alle Möglichkeiten beraten lassen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von BikerMK, 9

Vielen dank leider habe ich einen falschen Anwalt genommen und komme schwer darauß da er beides von mir macht rente und scheidung habe PKH und er muss erst damit einverstanden sein was nicht ist ..... Werde mich drum kümmern danke Konrad war sehr hilfreich..... Frank

Kommentar von hubkon ,
habe PKH<

Antwort:

Sie meinen damit wohl Prozesskostenhilfe!?

komme schwer darauß da er beides von mir macht<

Antwort:

Wenn Ihr Anwalt nicht für, sondern gegen Sie arbeitet und Ihre Interessen nicht knallhart und engagiert vertritt, dann sollten Sie Ihren Anwalt schnellstmöglich wechseln!

Schließlich geht es um Ihre Existenz!

Vielleicht können Sie bei folgenden Anlaufstellen weitere Unterstützung und kompetenten Rat erhalten:

google>>

unabhaengige-patientenberatung.de/?id=176

google>>

caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schuldnerberatung/

google>>

evangelische-beratung.info/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community