Frage von Matze107, 58

Rentenkürzung bei Rente LAK / Unfallrente

Ich beziehe eine Unfallrente aus der Gesetzlichen Unfallversicherund. MDE 30%, Rentenhöhe 371 Euro. Ich bin 50 Jahre, Landwirt und zahle zur Zeit Pflichtbeiträge in die Landwirtschaftliche Alterskasse ein. Nun ist es ja so, das bei Beginn der Altersrente der Gesetzlichen RV, im Regelfall die Altersrente um einen gewissen Teil gekürzt wird, da man bei Bezug der Unfallrente (Lebenslang) nicht besser gestellt werden soll. Meine Frage, wird eventuell auch/oder die Rente der Landwirtschaftlichen Alterskasse aus dem Grund gekürzt? Ich könnte mich auch von den Pflichtbeiträgen der LAK befreien lassen und dort dann nix weiter einzahlen, oder in die gesetzliche RV nur den Mindestbeitrag einzahlen um die Beitragsjahre zu sichern.

Antwort
von heinerbumm, 46

Das ist schon möglich, hängt aber vom Verdienst insgesamt aber. Hier gibt es verschiedenen Anrechnungsvorschriften und auch Höchtbeträge. Das kannst Du dir entweder selbst ausrechnen (wie steht in den den Gesetzestexten also SGB VI, SVLFGG) oder Du lässt es machen (Anwalt oder Rentenberater). Dann weißt Du, ob es zu einer Kürzung überhaupt kommt und wenn aj wie hoch diese in etwa ausfallen würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community