Frage von Alanya,

Rentenabzug in der Türkei

Die Rentenanstalt schickt mir einen Fragebogen zu mit der Frage:Angaben zur Prüfung des gewöhnlichen Aufenthalts. Gewohnlich = dauerhaft, vorübergehend = zeitlich begrenzt.. Ich habe meinen Wohnsitz sowie mein Konto zur Rentenzahlung in Deutschland und lebe mal da mal dort. Meine Frage, kann mir die DRV meine Rente kürzen da ich überwiegend im Ausland mich aufhalte. Danke, Karlheinz

Antwort
von Juergen010,

Der Rentenversicherungsträger unterscheidet, ob sich ein Rentner vorübergehend oder dauerhaft im Ausland aufhält.

Unproblematisch ist es für den Rentenempfänger, wenn er insgesamt weniger als sechs Monate im Ausland lebt und die restliche Zeit des Jahres in Deutschland verbringt. Er bekommt seine Rente in voller Höhe ausgezahlt.

Wer allerdings mehr als sechs Monate im Ausland lebt und damit seinen dauernden oder auch "gewöhnlich" genannten Aufenthalt im Ausland begründet, der muss unter Umständen mit Einschränkungen rechnen. Diese können sich entweder auf den Rentenanspruch oder auch die Höhe der Rente auswirken.

Lies bitte auch diesen Artikel: http://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-04/auswanderer-steuern-versicherung-arbei...

Ab ca. Mitte geht es explizit um deutsche Rentner in der Türkei.

Ganz wichtig - Du darfst Deine deutsche Staatsbürgerschaft nicht aufgeben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community