Frage von Himmelspforte,

rente zurückzahlen nach tod

hallo ich hätte gerne folgendes gewußt. die mutter eines bekannten ist vorgestern gestorben-der sohn ist recht hilfols so versuche ich ihm etwas zu helfen. wie ist das mit der rente?muß die zurückgezahlt werden?und stimmt es das die rente noch 3 monate weitergezahlt wird oder gilt dies nur bei ehegatten. danke für eure antwort. habe hier zwar schon einige beiträge gefunden aber irgendwie verwirrend.

Antwort
von Zitterbacke,

Ein Rentenanspruch erlischt am Monatsletzten des Monats, in dem ein Berechtigter stirbt.

"(5) Renten werden bis zum Ende des Kalendermonats geleistet, in dem die Berechtigten gestorben sind."

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbvi/102.html

Bei Witwen oder Witwer gibt es 3 Monate Verlängerung

Gruß Z... .

Antwort
von Schiko,

Gehe davon aus, die Mutter hat Ende Januar die Rente für Februar erhalten, die steht ihr auch noch zu. Wäre der Vater noch am Leben bekäme er noch als Bruttorente für März, April und Mai den Betrag seiner verstorbenen Frau ausbezahlt. Ab Monat Juni setzt die verminderte Witwerrente mit 60% ein.

MfG.

Antwort
von blnsteglitz,

ZB hat Recht.

Die Rente für den Februar muss nicht zurück gezahlt werden.

Die 3 Monate Rente gibt es nur für Witwer/Witwen- nicht aber für die Kinder.

Kommentar von Himmelspforte ,

danke .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community