Frage von Westwood, 301

Rente mit 63 abschlagsfrei

Bin Jahrgang 1955. Nach dem neuen Rentenpaket könnte ich abschlagsfreie Rente im Alter von 63 + 6 Monate beziehen, vorausgesetzt die Beitragszeit von 45 Jahren (=540 Monate) ist erfüllt.

Bin bereits in Altersteilzeit. Rentenbeginn: 01.03.2019 d. h. im Alter von 64 Jahren. Meine 540 Monate erreiche ich erst bei 63 + 8 Monate.

Einerseits fehlen mir 2 Monate bis zur abschlagsfreien Rente, andererseits habe ich bei Rentenentritt die erforderliche Beitragszeit um 4 Monate überschritten.

Wie verhält es sich mit der Rente? Gibt es Abschläge weil die 45 Jahre erst später als 63+6 erreicht werden? Wenn "ja" wieviel? Oder liegt die Rente sogar leicht höher, weil 4 Monate länger als erforderlich Rentenbeiträge bezahlt werden?

Antwort
von LittleArrow, 24

Guck ins Gesetz bitte.

Kommentar von Westwood ,

GREAT ANSWER!

Kommentar von vulkanismus ,

Wissensfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht auf einfache Art und Weise ergoogelt werden können.

Antwort
von wfwbinder, 301

Es ist ja nicht pflicht mit 63 in Rente zu gehen. Wenn du die Voaussetzungen mit 63 Jahren und 8 Monaten erreichst, dann eben mit 63 Jahren und 8 Monaten in Rente.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten