Frage von kikider7, 53

Rente mit 62 auf Grund Altersteilzeit

Ich hatte am 1.9,1010 45 Arbeitsjahre. Ich hätte unter normalen Verhältnissen am 1.10.2013 mit Abschlägen in Rente gehen können. Auf Grund der damaligen Altersteilzeitregelung durfte ich jedoch schon am 1.10.2012 mit 10,8% abschlag in Rente gehen weil ich den Antrag auf Altersteilzeit vor dem 31.12.2006 gestellt habe. Meine Frage ist, ob ich möglicherweise trotzdem ein Anrecht auf Streichung der Abschläge habe und ich meine Rente ab 1. Juli voll ausbezehlt bekomme.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von billy, 39

Eine Nachbesserung für sog. Bestandsrentner, die bereits mit 63 Jahren vor dem 1.7.2014 nach 45 Beitragsjahren gegangen sind und dabei einen Rentenabschlag in Kauf nehmen mussten, sofern sie nicht als schwerbehinderte Personen galten, soll es nicht geben. Dies würde beispielsweise Rentner des Jahrgangs 1950 treffen, die im Jahr 2013 mit 63 Jahren in Rente gingen und lebenslang einen Rentenabschlag in Höhe von 8,4 % der monatlichen Rente in Kauf genommen bzw. diesen Rentenabschlag durch einen hohen Ausgleichsbetrag abgekauft haben. Im Extremfall könnte dieser Nachteil sogar für im ersten Halbjahr 1951 geborene Rentner gelten, die nach Vollendung des 63. Lebensjahrs im ersten Halbjahr 2014 und somit noch vor dem 1.7.2014 mit hohem Rentenabschlag vorzeitig in Rente gehen. http://www.geldtipps.de/rente-pension-altersvorsorge/gesetzliche-rente/abschlags...

Antwort
von Angelsiep, 33
Anrecht auf Streichung der Abschläge

Das Gesetz sagt, wer ab 1. Juli 2014 in Rente geht usw....(weitere Bedingungen).

Für den gilt das neue Gesetz. Du fällst also nicht darunter.

Antwort
von billy, 26

Nein keine Chance.

Antwort
von blnsteglitz, 27

Nein- das Gesetz gilt nur für Neurentner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community