Frage von pinkchaos, 22

Rente bei Pflegefall an Harz 4 angerechnet; Mietanteil für Pflegefall?

Hallöchen, ich lege gleich mal mit meinen Fragen los. Ich bin alleinerziehende Mutter von 3 Kindern und auf Harz 4 angewiesen. Durch einen Unfall ist meine 88 Jährige Oma zum Pflegefall geworden (Bettlägerig). Da ich sie auf keinen Fall in ein Heim abschieben würde habe ich beschlossen, sie nach Ihrem Krankenhausaufentalt zu mir nach Hause zu holen und sie mit Unterstützung eines Pflegedienstes selber zu pflegen. Ich werde dafür auch keine finanzielle Mittel von ihr annehmen, ich möchte nur das Sie ihre letzten Lebenstage im Kreise ihrer Liebsten verbringt. Das das Pflegegeld nicht ans Harz 4 angerechnet werden darf weiß ich (wird wahrscheinlich zum größten Teil für den zusätzlichen Pflegedienst drauf gehen ) ABER, was ist mit Ihrer Rente? Wird diese als Einkommen bei mir ins Harz 4 angerechnet? Das zweite Problem ist meine 3 Raum Wohnung, Oma braucht ihr eigenes Zimmer, ich schlafe dann mit einem meiner Kinder in der Stube bis ich was größeres gefunden habe. Mir und den Kids steht eine Kaltmiete von ca. 360 Euro zu, wie wird das dann aber mit Oma gerechnet? Könnte ich mir z.B. eine Wohnnung für 500 kalt suchen, das Amt zahlt meinen Anteil von 360 Euro und der Rest Oma? Unsere Situation ist wirklich gerade schlimm und eine zusätzliche psychische Belastung, ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand mit Rat (vielleicht sogar Rechtlichen Grundlagen) helfen könnte um wenigstens diese Sorgen aus dem Kopf zu bekommen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von RHWWW, 22

Hallo,

hier eine Teilantwort zur Pflegeversicherung:

Wurde bereits eine Pflegestufe beantragt? Wenn nicht, möglichst schnell mit dem Sozialdienst des Krankenhauses Kontakt aufnehmen.

Bei der Pflegekasse stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

- Pflegegeld

oder

- Pflegesachleistung (durch Pflegedienst) -> wesentlich höherer Betrag als beim Pflegegeld

oder Kombinationsleistung (Kombination aus Pflegesachleitung und Pflegegeld)

Wenn ein Pflegedienst in Anspruch genommen wird, ist es sinnvoll, dies vorher der Pflegekasse mitzuteilen (Pflegedienst namentlich benennen), damit die Pflegekasse die Kosten direkt bezahlen kann.

Es ist sinnvoll, eine Pflegeberatungsstelle zu kontaktieren. Ggf. bei der Pflegekasse nach einem Pflegekurs ode einer Pflegeschulung erkundigen.

Noch Fragen offen?

Gruß

RHW

Kommentar von pinkchaos ,

Pflegestufe ist beantragt und vorerst als Kombileistung wg Pflegedienst (bis ich es mir alleine zutrau, da is dein Tip mit nem Schnellkurs sehr gut!) Aber wie das nun mit dem Jobcenter läuft weiß ich noch nicht :-(

Kommentar von RHWWW ,

M.E. teilt das Jobcenter die Miete durch 5. Ein Fünftel ist dann der Anteil der Oma. Die Oma bildet keine Bedarfsgemeinschaft mit den übrigen Personen.

Wenn der Pflegedienst medizinische Leistungen erbringt (z.B. Spritzen, Verbände, Infusionen etc.) wird dies von der Krankenversicherung, nicht der Pflegeversicherung. Wenn medizin. Leistungen erforderlich sind, den behandelnden Arzt der Oma nach einer Verordnung für häusliche Krankenpflege fragen. Ggf. auch nach einer Verordnung für Inkontinenz-Einlagen (Genehmigung der Krankenkasse erforderlich!).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community