Frage von Sven88, 56

Rendite und daraus die annualisierte Rendite

So ich versuche es auf diesem Weg nochmal neu, da ich anscheinend das letzte Mal einiges flasch angestellt hab...

Aufagbe a) Sie haben 240 Euro in t=0 angelegt und erhalten 300 in t=5 zurueck. Wie gross ist die ueber den gesamten Anlagehorizont erzielte Rendite?

i) falls sich die Mittel kontinuierlich verzinst haben? 240e^5 = 300 -> r=0,05 ii) falls sich die Mittel linear verzinsz haben? 240(1+r5) = 300 -> r=0,045 iii) falls sich die Mittel exponentiell verzinst haben? 240*(1+r)^5=300 -> r=0,05

das war soweit mein Ansatz. Aufgabe b) : Berechnen Sie zu a) die annualisierte Rendite i) fuer den Fall einer kontinuierlichen Verzinsung der angelegten Mittel ii) fuer den Fall einer linearen Verzinsung der angelegten Mittel. iii) fuer den Fall eier exponentiellen Verzinsung der angelegten Mittel.

Danke fuer alle Anregunden, zu b) waere ich dankbar fuer einen Gedankenanreger.

Support

Liebe/r Sven88,

nochmal zur Information für Dich:

finanzfrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und Fragen zu Hausaufgaben passen nicht zu diesem Grundgedanken. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen, Zunächst sollte man aber immer versuchen, die Hausaufgaben allein zu bewältigen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von wfwbinder, 48

Ich bin mal so frech zu antworten, obwohl dich Ria schon angezählt hat.

Das was Du schreibst, ist eine reine Rechenaufgabe. entweder man tippt es in einen programmierbaren Taschenrechner ein, oder die von uns die Wirtschaft studiert haben, wollen nochmal testen, ob sie es mit Papier udn Bleistift hinbekommen, probieren es.

Ich bin nicht bereit dazu.

So eine Aufgabe paßt hierher, wenn es keine Matheaufgabe ist, sondern als Vergleich:

Ich kann kann 240 TEU anlegen und bekomme in 5 Jahren 300 TEU zurück, ohne das die Rendite auf die einzelnen Jahre aufgeteilt werden.

Stelle ich mich damit steuerlich besser, als wenn ich die Rendite in der Form bekomme, das meinem Konto im ersten Jahr 6, im zweiten 9, im Dritten 12, im vierten 15 und im 5. Jahr 18 gutgeschrieben werden.

Das wäre eine Frage für hier.

Kommentar von Primus ,

Wäre doch ein Vorschlag für Svens nächste Arbeit, oder?

Kommentar von wfwbinder ,

Sein Dozent darf sich wegen Anregungen für gute Prüfungsfragen hier melden. ;-) :-))))))))))

Antwort
von gandalf94305, 38

Es ist immer noch flasch.

Das sind Standardaufgaben, zu denen Du Lösungen in herkömmlicher Literatur findest. Damit kein Thema für ff.net.

Antwort
von Sven88, 30

Ja gut, dann bin ich hier nicht an der richtigen Adresse, muss ich mir wohl andere Leut suchen, die mir bei der Klausurvorbereitung helfen. Ich wuerd ja net fragen, wenn ich nicht muesste. Schade eigentlich

Kommentar von wfwbinder ,
Antwort
von Primus, 26
da ich anscheinend das letzte Mal einiges flasch angestellt hab...

Du hast nicht nur einiges falsch angestellt, sondern - wie Du an der Reaktion des Supportes siehst - schon wieder die Richtlinien nicht beachtet.

Mach ruhig so weiter, bis Dein Profil gelöscht wird!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten