Frage von Roserl, 7

Rendite bei Kapitalanlageimmobilie? Wie hoch sollte die sein?

Vor Jahen sagt mir mein Vater mal, dass eine Rendite von 4% für eine Kapitalanlage gegeben sein muss. Ist das bei diesen niedrigen Zinsen immer noch drin? Welche Renditen sind realistisch?

Antwort
von Privatier59, 6

Die Frage ist doch, wie Du Rendite definierst: Wenn es um die laufende Rendite geht, kann man nur den nach Abzug der Ausgaben verbleibenden Ertrag im Verhältnis zum Kaufpreis zugrunde legen. Betrachtet man die Gesamtrendite müßte man das Ergebnis der -möglicherweise erst Jahrzehnte später erfolgenden- Veräußerung mit einbeziehen. Die Rendite ist bei Immobilien extrem Standort- und Zustandsabhängig. Hier bundesweit einheitliche Zahlen zun nennen, halte ich für realitätsfremd.

Antwort
von gandalf94305, 7

3-6% für Wohnimmobilien in Deutschland. Gewerbliche Immobilien liegen z.T. höher.

Kommentar von wfwbinder ,

DH, genau

Antwort
von althaus, 7

Es kommt ganz darauf an was noch zu tun ist. Habe vor knapp 2 Jahren eine Wohnung gekauft und renoviert. Bisher habe ich trotz Mieteingang nichts verdient. Es würde mich freuen, wenn ich nach 10 Jahren sagen kann es hat sich mit 3% p. a. rendiert.

Antwort
von robinek, 6

Wieviele Jahre bitte ist denn das schon her? Wie soll die "Kapitalanlage aussehen? Wie hoch ist das anzulegende Kapital?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten