Frage von Annki, 190

Lassen sich Reisekosten abrechnen als Mitfahrer?

Mein Freund hat mich mit seinem Auto geschäftlich mit nach Berlin genommen (unterschiedliche Arbeitgeber). Meine Frage ist nun, ob wir beide die 0,30€ abrechnen können?

Antwort
von Juergen010, 165

Ja dürft ihr ..;-)

Schau mal hier: https://blog.twogo.com/2015/03/30/pendlerpauschale-und-fahrgemeinschaften-so-rec...

Kommentar von Annki ,

Auch wenn wir aus zwei unterschiedlichen Firmen kommen? Und es eine Geschäftsreise ist? 

Kommentar von wurzlsepp6682 ,

kennst Du den Unterschied zwischen Pendlerpauschale und Reisekosten?

Fragesteller fragt nach Reisekosten ....

und die kann nur der ansetzen, der sie getragen hat ...

Antwort
von betroffen, 138

Nur wenn Dein Arbeitsplatz regelmäßig in Berlin ist, gilt hier die Pendlerpauschale und die gilt egal welches Verkehrsmittel du benutzt.

Sollte es sich jedoch um einen Einzelfall oder seltenen Fall handeln, kann man von einer Dienstreise sprechen. Dabei kannst Du nicht nur die einfache Entfernung (Pendlerpauschale) ansetzen, sondern jeden Kilometer der Hin- und Rückfahrt. -Also das Doppelte!

Natürlich nur, wenn Dein Arbeitgeber selbst, Dir dafür nichts zahlt.

Kommentar von Annki ,

Also es war eine Dienstreise mit seinem PKW. Dh ich kann bei der Reisekostenabrechnung die vollen Km abrechnen? Obwohl er gefahren ist und es sein KFZ war? 

Kommentar von tt290 ,

Da es sich hier offensichtlich um Reisekosten handelt und nicht um die Entfernungspauschale, darf nur derjenige Aufwendungen ansetzen, der sie auch getragen hat. Du darfst nichts geltend machen.

Kommentar von betroffen ,

Ich bin davon ausgegangen, dass Du Deinem Freund Deinen Anteil erstattet hast. Dann könntest Du den auch geltend machen.

Antwort
von NasiGoreng, 117

Wer keine Kosten hat, kann auch nichts steuerlich absetzen.

Hast Du Dich an den Fahrtkosten beteiligt? Kannst Du das durch eine Quittung des Fahrers nachweisen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten