Frage von Rivolo, 26

Reicht die Hausratversicherung aus oder sollte man eine teure Fahrradversicherung abschließen?

Reicht die Hausratversicherung in der regel aus um ein Fahrrad zu schützen oder sollte man eine teure Fahrradversicherung abschließen?

Antwort
von Primus, 10

In vielen Hausratversicherungen sind Fahrräder kostenlos mitversichert. Das gilt vor allem für Versicherungen, die etwas älter sind. Nachprüfen hilft hier. Bei neueren Hausrat-Versicherungen ist das anders, sie schließen eine Fahrrad-Versicherung nicht mehr automatisch ein. In einem solchen Fall sollte man prüfen, ob sich die Hausratversicherung um eine Fahrrad-Versicherung erweitern lässt.

Die Kosten betragen für ein etwa 1300 Euro teures Fahrrad je nach Wohnort zwischen 10 und 180 Euro. Bei beiden Varianten gilt aber, dass das Fahrrad meist nur in abgeschlossenen Räumen mitversichert ist. Generell haben Hausratsversicherungen, die Fahrräder einschließen, jedoch den Nachteil, dass damit nur rund fünf Prozent des Wertes einer Wohnung abgedeckt sind. Selbst bei einem Diebstahl aus einem abgeschlossenen Raum bekommt man damit unter Umständen den kompletten Wert eines teuren Fahrrades nicht erstattet.Nur bei Fahrrädern gehobener Preisklassen kann sich also eine besondere Fahrrad-Versicherung lohnen.

Antwort
von Henric84, 12

Die Frage lässt sich grundsätzlich nicht so einfach beantworten, da hier verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. In erster Linie kommt es auf den Wert des Fahrrades an. Hat das Rad einen Wert von ca. 500 Euro, ist es besser über den Zusatz "Fahrraddiebstahl" bei der ausratversicherung nachzudenken. Generell sollte man bei der herkömmlichen Hausratversicherung bedenken, das Fahrräder nur mit abgesichert sind, wenn sie aus der eigenen Wohnung oder aus dem eigenen Keller gestohlen wurden. Bei einem Diebstahl auf der Straße greift hier die Versicherung in der Regel nicht. Um das Fahrrad auch außerhalb der eigenen vier Wände zu versichern muss der Zusatz "Fahrraddiebstahl" in die Hausratversicherung aufgenommen werden. Auch hier gilt es auf das Kleingedruckte zu achten. Des Weiteren sollte man überprüfen, ob die sogenannte Nachtzeitklausel enthalten ist. Diese besagt, das die Versicherung gegen Diebstahl nur in der Zeit von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr greift. Aufgrund der Vielzahl an Versicherung lohnt es sich, genau zu recherchieren und die Tarife zu vergleichen. Ein sehr guter Vergleich ist beispielsweise hier zu finden: http://www.fahrradversicherung-vergleich.org/

Bei sehr teuren Fahrrädern kann es sich aber auch duchaus lohnen, auf eine speziele Fahrradversicherung zurückzugreifen. Hier ist in den meisten Fällen ein erweiterter Schutz vorhanden, bespielsweise bei Teilediebstahl, Vandalismus oder auch Reparaturen bei Unfällen. Auch spezielle Fahrradversicherung sollten vorher genau recherchiert und verglichen werden.

Antwort
von Hanseat, 12

Hallo, im Rahmen einer Hausratversicherung sind Fahrräder gegen Einbruchdiebstahl und, wenn man die entsprechende Erweiterung hat, auch gegen einfachen Diebstahl (auch wenn in Gebrauch) versichert. Darüber Hinaus gibt es Fahrradversicherungen die im Prinzip wie Kaskoversicherungen (das grenzt teilweise schon an Vollkasko) funktionieren. Das ist dann entsprechend teuer, und m.E. nur begrenzt sinnvoll. VG,

Antwort
von Stiefelkater, 8

Oft sind die Bedingungen der Fahrradversicherungen nicht viel besser als die einer normalen Hausratversicherung. Versicherungsbedingungen enthalten Bei vielen Versicherungen ist das Rad zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr nicht versichert oder ein bestimmter Schlosstyp ist vorgesehen. Darauf sollte man auf jeden Fall achten, wenn man sich für die teurere Variante entscheidet.

Antwort
von billy, 5

Die Hausratversicherung reicht völlig aus, man muss keine teure Fahrradversicherung abschliessen. Ein Blick in den Vertrag und den Versicherungsbedingungen der Hausrat bringt schnell Klarheit darüber ob und bis zu welcher Grenze Fahrräder mitversichert sind. Sollte der Versicherungsschutz nicht ausreichend sein kann der Vertrag problemlos angepasst werden.

Antwort
von Niklaus, 5

In der Regel sind Fahrräder über die Hausratversicherung mitversichert. Wenn es sich um ein besonders teureres Fahrrad handelt, kann man die Versicherungssumme für das Fahrrad innerhalb seiner HR-Versicherung kostengünstig erhöhen.

Antwort
von freelance, 6

ich stelle mir nicht die Frage gar nicht, denn ich halte eine Fahrradversicherung für sehr teuer und die Konditionen für einen Versicherungsfall für eher restriktiv.

Ich achte lieber auf die Vermeidung eines Versicherungsfalles als mich mit einem Versicherungsfall zu beschäftigen - will heissen: ich habe ein gutes Schloss, einen guten Stellplatz, vermeide, ein teures Rad nachts leicht zugänglich stehen zu lassen.

Eine Fahrradversicherung halte ich für überteuert. Und sollte der Fall der Fälle eintreten, dann greift die Hausrat - oder eben mein eigener Geldbeutel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community