Frage von Grossfamilie, 90

Reha Kur fürs Kind-was ist, wenn Mutter mit muss incl. weiterer Kinder, die nicht allein bleiben?

Weiß jemand, wie die Kassen das handhaben, wenn dem Kind mit 6 Jahren eine Kur genehmigt wird? Ist doch ein Alter, da kann man das Kind noch nicht allein dort hin schicken, wie ist es denn dann mit den Kosten für die Mutter, werden diese problemlos auch bezahlt von der Kasse? Und wie verhält es sich, wenn noch ein weiteres Kind mit 4 Jahren zu versorgen ist, darf dies auch mit und die Kasse zahlt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 87

Bei schulpflichtigen Kindern wird eine Begleitperson oft nicht genehmigt. Es sei denn, der Kinderarzt bescheinigt mit triftigen Gründen, dass das Kind die Trennung von den Eltern noch nicht verkraftet.

Handelt es sich um ein Vorschulkind, darf ein Elternteil das Kind begleiten und ein gesundes Geschwisterkind wird meist mit aufgenommen.

Antwort
von blnsteglitz, 77

Bei Kindern unter sechs Jahren wird normalerweise immer ein Elternteil als Begleitperson bewilligt. Das ist nicht nur aus psychischen Gründen sinnvoll. Oft ist auch eine begleitende Schulung der Eltern erforderlich, z. B. bei Asthma, Neurodermitis und Übergewicht. Die Kosten der Kurmaßnahme übernimmt die Krankenkasse, sowohl für Ihr Kind als auch für Sie, wenn Sie nur Begleitperson sind

Azrt sollte also klar machen, dass Mutti mit muss. Das ist im Normalfall auch gar kein Problem.

Wie es mit dem zweiten Kind aussieht - keine Ahnung. Ich gehe aber davon aus- JA , wenn niemand zu Hause in der Lage ist, den Zwerg zu betreuen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community