Frage von HilfeHilfe, 63

Rechtschutz sperre?

Hallo,

wegen drohender Arbeitslosigkeit würde wir uns gerne vom Fachanwalt beraten lassen. Problem ist die Advocard läuft zum 19.07 ab, neue Verischerung setzt hier an. Da sind wir für gewöhnlich 3 Monate gesperrt.

Wenn ein Schreibm von der Firma bis zum 19.07 ankommt. Deckt alle möglichen Rechtsanwaltsangelgenheiten die Advocard ab ? Auch wenn Sie gekündigt ist ?

Leider sprechen wir mit dem Vermittler nicht mehr ! ( Ex Freund DVAG; deswegen der wechsel zur Sparkassenversicherung)

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RsProfi, 14

Hallo HilfeHilfe,

die Advocard ist so lange eintrittspflichtig, wie der Vertrag läuft. Die Kündigung spielt keine Rolle. Auch wenn nach der Vertragslaufzeit ein Rechtsschutzfall eintritt, ist diese noch eintrittspflichtig, soweit das versicherte Ereigniss in den versicherten Zeitraum fällt.

Soweit der neue Vertrag nahtlos an den alten Vertrag anschließt, enstehen auch keine neuen Wartezeiten, diese entfallen beim Versicherwechsel.

Viele Grüße

Sven

Antwort
von frodo1405, 26

Wartezeiten entfallen in der Regel für versicherte Leistungen, die im alten und im neuen Vertrag enthalten sind. D.h. wenn in beiden Verträgen der Arbeitsrechtsschutz enthalten ist besteht Deckung für den Schaden. Die Frage ist dann nur welcher Versicherer den Schaden abdeckt (je nach Eintritt des Schadensfalls, bis 19.7. Advocard, danach SV).

Antwort
von Hanseat, 22

"Da sind wir für gewöhnlich 3 Monate gesperrt."

Nein, seid Ihr nicht, es sei denn Ihr habt einens ehr merkwürdigen Vertrag. Normalerweise entfällt die Wartezeit bei Versichererwechsel mit nahtlos abgedeckten Rechtsschutzbereichen.

Antwort
von Primus, 27

Also ich kenne das so, dass - auch wenn eine Rechtsschutzversicherung gekündigt wurde, Rechtsschutz für Rechtsstreitigkeiten, deren Entstehung in den abgeschlossenen bzw. bereits gekündigten Versicherungszeitraum fällt-besteht.

Schließlich wurden die jeweiligen Beiträge für den versicherten Zeitraum gezahlt.

 Kommt es also zu einem Rechtsstreit, der in der Zeit der noch laufenden Versicherungsperiode liegt,  ist meiner Ansicht nach die bereits gekündigte Rechtsschutzversicherung verpflichtet, die Kosten nach den abgeschlossenen Vertragsbestimmungen zu übernehmen. 

Antwort
von Privatier59, 31

"Alle" möglichen Aktionen deckt die RSV bei der Advocard nicht mehr ab, sondern nur diejenigen, für die bis zum 19.07. Deckungsschutz gewährt wurde.

Und bei der neuen Versicherung ist nicht nur die 3-Monatsfrist zu beachten. Wenn der Streit schon vor Beginn des Versicherungsschutzes entstanden ist, braucht die auch nach 3 Monaten nicht einzutreten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten