Frage von Makkaroni,

Rechte und Pflichten eines Erben

Hallo, die Mutter eines Bekannten starb vor 3 Monaten und hinterließ den Brüdern und dem Vater ein Haus, dass schon seid einigen Jahren vermietet wird. Da die Mieter gute Bekannte sind ist die Miete nicht sehr hoch. Ausserdem müssten am Haus einige Renovierungsarbeiten vorgenommen werden. Wenn es nach dem Vater gehen sollte, dann müssten die Kinder für die Unkosten aufkommen. Wer entscheidet in einer Erbgemeinschaft was wann gemacht werden muss und wie hoch die Miete sein soll?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761,

Grds. wären die Erben anteilig ihrer Erbquote Miteigentümer und demnach zu Lastentragung verpflichtet und können Mieteinnahmen dagegenrechnen.

Im Güterstand der Zugewinngemeinschaft verheiratet, dürfte der Ehemann 1/2 und die Kinder anteilig die andere Hälte ererbt haben, zu diesem Miteigentumsanteil im Grundbuch stehen und wären zu diesen Qouten auch an den notwendigen Renovierungskosten heranzuziehen und dürften Mieteinnahmenanteile fordern.

Dies wie die Entscheidung einer Mieterhöhung wäre nun übereinstimmend zu treffen und bei Weigerung kann eine Zustimmung gerichtlich herbeigeführt und Kostenübernahme ausgeurteilt werden.

Aus dieser Zwangsgemeinschaft auf Zeit kann man nur durch Verkauf seiner Eigentumsanteile entfliehen.

G imager761

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, ich hoffe dieser Link hilft dir weiter : zu Rechte und Pflichten in der Erbengemeinschaft :

http://aktuell.szary.de/erbengemeinschaft-510/

Gruß K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community