Frage von Gizeh88, 25

Rechnung von der Telekom nachdem ich schon ein Jahr 1und1 Kundin bin?

Seit 2016 bin ich Kundin bei 1und1, vor vier~fünf Monaten Schickte dann die Telekom jeden Monat eine Rechnung von 4,95€. Ich rief dort an und die "tollen" Mitarbeiter meinten, das wäre für den Router den ich noch Besitzen würden. Den hatte ich per Post zurück geschickt, ich habe nichts von denen gehört. Nachdem ich mich Aufgeregt habe über die Ständigen, rechnungen die Sie mir geschickt haben, meinte ein Mitarbeiter das ich eine viel Höheren offenen Betrag dort hätte. Ich wurde stutzig denn ich hatte nie irgend welche Mahnungen zuvor bekommen. Ich meinte dann das die mir bitte eine Auflistung zukommen lassen sollten, als ich wenige Tage Später das Schreiben bekam ist mir Schlecht geworden. Ich hätte einen Offenen Rechnungsbetrag von Hundert noch was Euro (genau summe weiß ich jetzt nicht) und jetzt vor zwei Tagen habe ich einen Brief vom Inkassobüro bekommen der Betrag liegt jetzt so bei zwei Hundert noch was Euro. Was kann oder sollte ich jetzt tun? Danke im Vorraus

Antwort
von Juergen010, 16

Hoffe, Du hast den Versendungsnachweis für den Router gut aufbewahrt.

Falls nicht, wird es recht holprig.

Kommunikation mit der Telekom oder dem Inkassobüro kannst Du dir getrost sparen. Wenn überhaupt dann nur schriftlich und per Einschreiben / Rückschein.

Du siehst ja jetzt, wohin simples Telefonieren mit Call-Center-Leuten geführt hat.

Wenn Du den Nachweis für die Versendung des Routers erbringen kannst, solltest Du dies der Telekom schriftlich mitteilen. Wage aber zu bezweifeln, dass das irgendjemanden dort wirklich interessiert. Trotzdem unbedingt machen, damit dir später nicht vorgehalten werden kann, Du hättest dich nicht gerührt.

Von daher bleibt nur: Nicht zahlen und darauf warten, dass ein Mahnbescheid vom Gericht kommt, dem Du dann fristgerecht komplett widersprichst. Die Telekom, respektive das Inkassobüro, müsste dann klagen. Bei der dann stattfindenden Verhandlung, legst Du den Versendenachweis auf den Tisch und der Richter wird die Klage kostenpflichtig abweisen.

Antwort
von hildefeuer, 14

Den Router einfach zurückschicken reicht nicht. Egal ob per Einschreiben oder Paket es muss ein Retoure Aufkleber drauf.

Hier ist der Link, wo man ein Retoure ausdrucken kann: https://retoure.telekom-dienste.de/retportt/?wt\_mc=alias\_1148\_retoure


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community