Frage von Schneemann2,

Rechnung geändert, Zahlungsziel?

Wir haben eine Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel bekommen. Der ausgewiesene Betrag war aber falsch berechnet (geht um Fußböden und da wird irgendwie um jeden Quadratmeter gefeilscht) 10 Tage später haben wir eine korrigierte Rechnung bekommen, die die erste ersetzen soll (steht so drauf) Wann müssen wir jetzt bezahlen? in 20 Tagen oder in 30 Tagen?

Antwort
von Privatier59,

Wenn die jetzige Rechnung die erste komplett ersetzt, dann gelten die 30 Tage ab jetzt. Worüber ich mich nur etwas wundere ist, dass man in einer Niedrigzinsphase wie jetzt um bescheidene 10 Tage schachert. Wieviel "Gewinn" erzielst Du damit? Oder geht es um das Prinzip?

Kommentar von Schneemann2 ,

Danke, gibts irgendwo eine rechtliche Grundlage für diese Antwort, die mir sehr entgegen kommt? Hier gehts ums Prinzip, unsere Baufirma zickt etwas rum

Kommentar von Privatier59 ,

Schau mal in Abs.3 und überlege, auf welche der beiden Rechnungen Du jetzt zahlst:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__286.html

Kommentar von Schneemann2 ,

Versteh ich das richtig, ich gerate nicht in Verzug, weil es nicht explizit auf der Rechnung steht? Es steht nur drauf 30 Tage Zahlungsziel, aber nicht, dass man danach in Verzug gerät? Der letzte Satz von Abs. 3 gilt nur für Schuldner, die nicht Verbraucher sind. Ich bin Privatperson, also geh ich davon aus, dass ich Verbraucher bin - oder bedeutet Verbraucher in diesem Kontext was ganz anderes?

Antwort
von robinek,

Ich hatte diesbezüglich noch nie Probleme, auch nicht mit verspäteten Zahlungen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten