Frage von radieschen,

RaboSpar90 eine gute Alternative zum Tagesgeld?

Hallo :) Was haltet Ihr von dem Produkt RaboSpar90 als eine Alternative zum Tagesgeld? Zinstechnisch ist das ja nicht schlecht und hört sich deshalb für mich ganz gut an. Danke für Eure Beiträge :)

Antwort
von Maxieu,

Mit 2,2% nicht schlecht. Zumal du nach überschaubaren 90 Tagen wieder an dein Geld kommst. Allerdings gibt es einen klitzekleinen Haken: Du kannst ja immer nur den angelegten Betrag kündigen, nicht aber - sozusagen vorab schon - die innerhalb der dann weiteren 3 Monate noch aufgelaufenen Zinsen. Die bekommst du dann nur, wenn du das Konto insgesamt kündigst.

Es fragt sich natürlich, ob du diese Festlegung für 0,2% mehr willst, denn 2% gibt es ja schon aufs jederzeit abrufbare Tagesgeld.

Auf den Volksbanker hier brauchst du nicht unbedingt zu hören. Wenn er nicht gerade (s)ein Institut vor Ort anpreist, lockt er dich ins Risiko. Natürlich stimmt es, dass die sichereren Anlagen von der Inflation gefressen werden, aber mit Aktien (ich habe selbst welche und außerdem sogar Zertifikate, bin also nicht partout dagegen) kann dir manchmal Schlimmeres passsieren.

Ich verstehe dich so, dass du dein Geld nicht mittel- oder langfristig binden willst, und dann ist RABO SP90 ein Top-Angebot.

Kommentar von volksbanker ,

Ich kann gar nicht "mein Institut" anpreisen, da es ein regionales Institut ist. Das wäre sinnfrei - verstehste? Ich locke auch niemanden ins Risiko, ich sage nur das was jeder Mensch der etwas Grips hat verstehen sollte. Prost Neujahr!

Kommentar von Maxieu ,

Wer sein Geld nicht langfristig anlegen will und dann aufs Tagesgeld oder alternativ auf SP90 von RABO zurückgreift (bzw. das empfiehlt) ist "dämlich", "ziemlich dumm" oder hat nicht einmal "etwas Grips"? Geht's nicht ne Nr. kleiner?

Falls du das bist, was dein Name nahelegt, haben Sie dich bei deinen Umgangsformen nicht schon längst rausgeschmissen, oder lebst du solche Emotionen nur hier unter dem Schutz der Anonymität aus?

Antwort
von volksbanker,

Es gibt viele sehr gute Alternativen zum Tagesgeldkonto - Festgeld gehört eher nicht dazu. Hast du schonmal was von Fonds und Aktien gehört? Orientiere dich in diesem Bereich, denn sein ganzes Vermögen in Tagesgeld und Festgeld-Konten zu investieren ist - nett gesagt - sehr dämlich. Die Inflation frisst das Kapital nach und nach auf.

Die eiserne Reserve kannst du auf dem Tagesgeld lassen - alles andere solltest du strukturiert nach verschiedenen Laufzeiten und Risikoklassen anlegen.

Nur mit dem von dir angesprochenen Festgeld stehst du ziemlich dumm da.

Antwort
von althaus,

Nicht schlecht? Soso....und wie sind denn die Bedingungen und Konditionen? Wenn Du uns diese noch sagst, können wir auch was dazu sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten