Frage von froag,

PV-Anlage 119000€ inkl MWST. 19.000€ MWST zurück. Sind diese 19.000€ als Einkommen zu versteuern

PV-Anlage investiert mit 119.000€ inkl. 19% MWST. Die MWST bekomme ich vom Finanzamt zurück. Wird diese Rückerstattung von 19.000€ auf mein Einkommen angerechnet oder nicht. Muss ich für diese 19.000€ Einkommensteuer bezahlen.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt & einkommensteuer,

theoretisch ja, praktisch nein.

Wenn Du den Gewinn mit einer Einnahmen- Ausgabenüberschussrechnung ermittelst, dann sind wenn die 119.000 bezahlt werden, die 100.000 Netto die Anschaffungskosten der PV-Anlage udn die 19.000,- Vorsteuer eine Betriebsausgabe. Wenn dann die Erstattung vom FA kommt, sind diese 19.000 durch die Erstattung eben neutralisiert.Nur wenn die Bezahlung der Anlage im Dezember erfolgen würde und die Erstattung erst im Januar/Febraur erfolgt, würde sich eine einkommensteuerliche Wirkung ergeben.

Antwort
von Franzwei55,

In keinem Fall! Vorsteuer ist im Monat der Einnahme (in diesem Fall wegen einmaligem Geschäft) abzuführen bzw. gegenzurechnen mit Aufwendungen bzw. über 10 Jahre verteilt wenn man darauf optiert. Hat, egal wann die Vorsteuer bezahlt wird, keine Auswirkungen auf Gewinn in Bezug auf die Einkommensteuer. Ausnahme: Für Freiberufler und private Kreditvermittler gibt es keine Vorsteueranrechnung! Hier zählt die Bruttosumme als Einnahme. Aber in diesem Fall ist auch die Rechnung ohne MwSt = Rechnung 100.000,- Euro Netto = Rechnung 100.000,- Euro Brutto!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community