Frage von Doreen1979,

Prokon Strom

Bin seit Januar 2014 bei Prokon und beziehe nur Strom, was heißt das für mich?? Ist es sinnvoll mir einen anderen Stromanbieter zu suchen??? Alle reden von Insolvenz " Genussrechte"?

Antwort
von Primus,

Du bist nun erst einmal vertraglich gebunden und musst auf die Dinge warten die da kommen.

Bei einer Insolvenz tritt automatisch der regionale Grundversorger ein und versorgt Dich weiterhin mit Strom. das bedeutet, Du stehst keine Sekunde ohne Strom da.

Hoffentlich hast Du keinen vertrag abgeschlossen, bei dem Du vorzeitig zur Kasse gebeten wurdest ( Pakete kaufen usw.)

Das Geld kannst Du nämlich bei einer Insolvenz in den Wind schreiben.

Antwort
von wfwbinder,

Angst das plötzlich das Licht ausgeht, mußt Du nicht haben. Der örtliche Versorger muss weiter liefern, auch wenn die nicht mehr liefern könnten.

Aber wenn Du weiter einen bestimmten Mix haben willst, oder 100 % Ökostrom, dann müßtest Du Dich demnächst wohl umsehen.

Antwort
von billy,

Die PROKON Unternehmensgruppe ist wegen Ihrer Genussrechte nicht unumstritten. Dies ändert nichts am guten Angebot für Stromkunden. Bei 14-tägiger Kündigungsmöglichkeit jeweils zum Monatsende sehe ich derzeit auch kein großes Risiko.

Antwort
von Alternativ,

vielleicht interessiert Dich das hier: http://www.ovb-online.de/wirtschaft/passiert-stromkunden-prokon-3324437.html

Antwort
von qtbasket,

Für dich ändert sich nichts, und du brauchst nichts zu befürchten.

Sollte dein Stromlieferant zahlungsunfähig werden und seine Stromlieferungen einstellen, kommt dein lokaler Stromversorger, der Grundversorger, zum Zuge. Allerdings zum sehr teuren Basistarif. Aber es steht dir ja dann frei, dir wieder einen neuen Versorger zu suchen.

Betroffen sind Leute, die sich recht dubiose Anteile an dieser Firma gesichert haben. Im Insolvenzfall sind sie nichts mehr wert und sie werden in der Konkursmasse untergehen. Es kommt natürlich immer darauf an, wieviel "Masse" noch im Unternehmen ist, aber beispielsweise Lohnforderungen von Beschäftigten gehen vor. Diese Leute, die alle von Öko und grüner Geldanlage in das Investment gelockt wurden, werden die Verlierer sein.

Antwort
von Niklaus,

Ich warne vor dieser Kapitalanlage und diesem Unternehmen seit ich auf finanzfrage bin. auch habe ich schon im Münchner Merkur in der Kolumne "LESER FRAGEN - EXPERTEN ANTWORTEN" mehrfach davor gewarnt. Aber die Anleger glauben mehr den Versprechen auf den bunten Flyern als der langjährigen Erfahrung eines Finanzberaters.

Ob es auch den Strombezug betrifft, kann ich nicht beurteilen.

Kommentar von Maxieu ,

Nun mal nicht am Menschen verzweifeln: Fast alle haben nicht dort angelegt. Deine warnende Stimme war also von geradezu sensationeller Wirkung!

Antwort
von freelance,

wenn du Vorkasse bezahlt hast, kann es teuer werden, wenn die Insolvenz kommt. Wenn nicht, dann ist dieser Punkt unkritisch.

Geht Prokon in dem Bereich insolvent, wird dein lokaler Anbieter die Stromlieferung übernehmen. Der Strom ist sicher. Wenn du selbst einen Anbieter auswählen willst, solltest du jetzt ggf. wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community