Frage von ayten45,

privatinzolwenz immobibillien

hallo. ich habe zeit 1 jahre privatinzolwenz am laufen ,wegen mein,immobillien. Amtsgericht hat mein immobillien ein zwangsversteigerun gemacht,und ein gutachten,wert von 180.000€ mein immobillien habe ich vert von 230.000€ gekauft. was passiert den restschuld von 50.000€ an bank .geht das restschuldvon 50.000 an privatinzolwenz? oder bleibt schulden. an mich? weil, mein zwangsverwalter,immobillien freigegeben hat. ich bitte ein antwort. danke mfg ayten

Support

Liebe Mitglieder,

wie ihr festgestellt habt, wurden einige Beiträge gelöscht. Es kann nicht sein, dass ihr immer wieder Mitglieder runter macht, nur weil diese Formfehler in ihren Fragen haben. Ein kurzer Hinweis auf die Rechtschreibung sollte ausreichen um ihnen zu zeigen, dass sie sich in Zukunft mehr Mühe geben müssen. Immerhin verwendet ihr ja auch eure Freizeit auf die Beantwortung von Fragen. Dann aber bitte auf den Inhalt eingehen und helfen. Ansonsten einfach die Frage links liegen lassen. Bitte denkt etwas mehr an die Community. Wir möchten uns doch wohl alle hier wohl fühlen können, oder?!

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Mikkey,

Da hier ein Drittel der Antworter nicht antworten will, ein weiteres Drittel die Frage nicht versteht und der Rest trotz gutem Willen die Antwort nicht geben kann, empfähle ich Dir, einen Anwalt zu suchen, der Deine Muttersprache beherrscht und mit dessen Hilfe Du entsprechende staatlicher Unterstützung für dessen Kosten beantragen kannst.,

Dieser wird Dich dann verstehen und kann korrekte Auskünfte geben.

Kommentar von ayten45 ,

hallo ich möchte für mein Rechtschreibung enschuldigen

Kommentar von ayten45 ,

DANKE

Antwort
von Sobeyda,

Warum in Gottes Namen hast Du gewartet bis die Immobilien zwangsversteigert wird. Beim freihändigen Verkauf hättest Du doch wahrscheinlich einen viel höheren Preis erzielt.

Was Du für die Immobilie mal gezahlt hast, ist völlig egal. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du eine 100% Finanzierung gemacht hast und niemals auch nur einen EUro an die Bank gezahlt hast. Entscheidend ist die Höhe Deiner Schulden und den Wert den die Imobilie beim Verkauf erzielt. Sind die Schulden höher als der Verkaufserlös, hast Du danach immer noch Schulden, allerdings bedeutend weniger.

Also: wenn Deine Schulden 230.000 EUR betragen und der Verkauf des Hauses 180.000 EUR beträgt, sind Deine Schulden danach 50.000 EUR.

Und Deinen Verlust von 50.000 EUR beim Verkauf der Immobilie hast schon beim Kauf der Vorbesitzer einkassiert.

Antwort
von gammoncrack,

Solange Du hier weiterhin ohne Groß-/Kleinschreibung agierst, sollte man tunlichst darauf verzichten, Dir vernünftige Antworten zu liefern!

Ich werden jeden mit DH versehen, der Dir diese Schrottfrage um die Ohren haut!

Dass der Intellekt scheinbar nicht reicht, Insolvenz richtig zu schreiben, würde ich sogar noch nachsehen wollen.

Kommentar von ayten45 ,

das heist Privatinsolvenz richtig kannst du mir jetzt helfen

oder mein frage antworten?

Antwort
von vulkanismus,

hast immer noch kein anwalt?

Kommentar von Typderfinanzen ,

Oder Duden...

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten