Frage von Abby50, 19

Privatinsolvenzverfahren - dauert es noch 6 Jahre? Restschuldbefreiung soll schneller kommen?

Brauche Rat zum Privatinsolvenzverfahren, dauert es immer noch 6 Jahre? Habe gehört, die Restschuldbefreiung soll nun schnell klappen, schon in 3 Jahren? Wißt Ihr mehr? Danke für Euren Rat. Denn wenn es kürzer ginge, könnte ich meine Bekannte zu dem Verfahren bewegen, sie will nur nicht 6 Jahre in dem Vorgang stecken.

Antwort
von Privatier59, 15

Zitat aus Wikipedia:

"Als zweite Stufe der in Deutschland geplanten und teilweise bereits vollzogenen Insolvenzrechtsrefom trat am 19. Juli 2013 das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte in Kraft.[5] Der Hauptbestandteil der Reform gilt erst für Verfahren, die nach dem 30. Juni 2014 angemeldet werden. Danach können sich die Betroffenen schon nach drei Jahren statt wie bisher nach sechs Jahren von ihren Restschulden befreien lassen - vorausgesetzt, dass sie zumindest einen Teil der Außenstände beglichen haben. Bedingung für eine sogenannte Restschuldbefreiung nach drei Jahren ist, dass sie mindestens 35 Prozent der Schulden sowie die Verfahrenskosten bezahlt haben. Ursprünglich sollte sogar eine Quote von 25 Prozent ausreichen, aber die Parlamentarier sahen dadurch die Eigentumsrechte der Gläubiger zu stark geschmälert. Wenn nur die Verfahrenskosten beglichen sind, winkt künftig eine Verkürzung der Frist auf fünf Jahre (§ 300 InsO idF des Vorschlages des Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages). Ansonsten bleibt es dabei, dass die Betroffenen wie bisher sechs Jahre lang auf den pfändbaren Teil ihres Einkommens verzichten müssen.[6]"

Zusammenfassung:

Verkürzung auf 3 Jahre gibt es nur bei

-Antragstellung nach dem 30.06.2014

UND

-Tilgung von mindestens 35% der Schulden zzgl. Verfahrenskosten.

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn der Betreffende 35 % der Schulden bezahlt, also einen echten Vergleich zustande bekommt und auch die Verfahrenksten erbringt, finde ich die Verkürzung auf 3 Jahre gegenüber den "Nulllösungen" mit 6 jahren, absolut gerecht.

Kommentar von Privatier59 ,

Bisher gibt es das abgekürzte Verfahren ja noch nicht. Würde mich wirklich interessieren, wieviel Prozent der Betroffenen diese Quote zusammen bekommen können.

Kommentar von wfwbinder ,

Ich habe im Mandanten Kreis schon mal 2, die das Geld zumindest dann aus dem nächsten Umkreis geliehen bekämen.

Da die noch relativ jung sind, haben die Gläubiger bisher einem Vergleichsvorschlag dieser Art nicht zugestimmt.

Antwort
von gammoncrack, 15
könnte ich meine Bekannte zu dem Verfahren bewegen, sie will nur nicht 6 Jahre in dem Vorgang stecken.

Mich würde sehr interessieren, welchen Vorteil sie hat, wenn sie das Verfahren nicht in Anspruch nimmt. Die Logik verstehe ich leider nicht.

Kommentar von LittleArrow ,

Die Logik verstehe ich leider nicht.

So ist das manchmal.

Meine Vermutung: Vielleicht möchte sie in 6 Jahren lieber zweimal das Verfahren durchlaufen? Da wäre doch das Leben glatt doppelt so schön;-)

Kommentar von gammoncrack ,

Tja, so ist die Denke manchmal wohl wirklich - leider ;.))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community