Frage von KnesBar,

Privater Krankenkassenbeitrag ist 250 €, wenn ich in Elternzeit TZ arbeite, sinkt dann Elterngeld?

Mein privater Krankenkassenbeitrag liegt bei 250 Euro. Wenn ich nun in der Elternzeit arbeite (ein paar Stunden TZ), um den zahlen zu können, sinkt dann wieder das Elterngeld oder gibts da einen Freibetrag? Es ist so, wir haben vor 1 Jahr geheiratet, ein Haus gekauft, eingerichtet und sind zum Abzahlen auf beide Gehälter angewiesen. Aber ein Kind möchten wir auch, das Elterngeld ist schon gut, aber wenn ich noch die PKV -bis auf die 31 Euro Zuschuss - zahlen muß, wird es echt eng. Und mein Pa ist in Rente, der könnte das Kind einige Stunden nehmen. Danke für Euren Rat.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo KnesBar,

Schau mal bitte hier:
Elterngeld PKV

Antwort
von Rentenfrau,

Beim Elterngeld gibt es leider KEINEN Freibetrag, jeden Euro den Du dazuverdienst, wird Dir beim Elterngeld wieder abgezogen. Hier würde ich Dir nur raten: versucht Euch im 1. Elternjahr einzuschränken, und arbeite dann wieder, wenn das Elterngeld endet. Evtl. bekommt Dein Mann, da auch Beamter einen kinderbezogenen Zuschlag, das wäre dann auch ein kleiner Ausgleich und frage bei der Beihilfe nach, ob Du in Elternzeit (nur mit Einkommen Elterngeld) nicht einen erhöhten Beihilfesatz von 70 % bekommen könntest, dann müßtest Du nur 30 % mit der PKV absichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community