Frage von Starrellia,

Private Zusatzversicherung: Brille nur auf Rezept?

Wenn man privat Zusatzversichert ist für Sehhilfen, und alle zwei Jahre eine neue bekommen kann, muss ich dafür denn ein Rezept haben oder geht das auch ohne?

Antwort von Muriel1975,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, das geht auch ohne, kannst ja die Sehstärke beim Optiker nachschauen lassen.Oder gehe zum Augenarzt und lasse dir dort die Werte aufschreiben.

Antwort von Bernd2009,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

....solange sich die Dioptrien-Werte nicht verändern, geht es auch ohne Rezept beim Optiker. Verändern sich die Werte, sollte ein Augenarzt aufgesucht werden.

Im übrigen: Wenn zwischendurch eine sogen. "Bildschirm-Brille" (Nahbereich) vom Augenarzt zur Entlastung der Augen verschrieben wird, zahlt diese der Arbeitgeber. Die Brille bleibt dann immer am Arbeitsplatz.

Antwort von Hacky20,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das geht auch ohne, da brauchst Du nicht zum Arzt, sondern das kann der Optiker alleine machen. Das wird bei der Krankenkasse eingereicht und den Rest reichst Du bei Deiner Zusatzversicherung machen!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Tipps

  • Krankenkasse zahlt Sehtest Wer eine Brille braucht, sollte seinen Sehtest unbedingt beim Augenarzt machen lassen, weil die gesetzlichen Krankenkassen das bezahlen. Lässt man einen Sehtest beim Optiker machen, muss man die Kosten selber tragen.

    1 Ergänzung
  • Augen auf beim Brillenkauf! Wer gerade am Überlegen ist, sich eine neue Brille machen zu lassen, könnte mal beim Online-Versender Miste Spex nachschaun. Dabei fallen nämlich die zehn Euro weg, die ein Augenarzt für das Brillenrezept verlang. Die Sehschärfe bestimmt ein anges...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community