Frage von Dukatenesel, 60

Privat 30€T an Firma verliehen, die hat jetzt Insolvenz angemeldet, wie Geld zurück?

Wir haben im Oktober 2013 einem Freund 30T€ für sein Geschäft geliehen. Das Geld sollte nach 12 Monaten zurück gezahlt werden. Jetzt muss der Freund Insolvenz anmelden. Ein Insolvenzverwalter wurde bereits eingesetzt. Ein Verfahren ist unseres Wissens noch nicht eröffnet. Wie bekommen wir unser Geld zurück ?

Antwort
von wfwbinder, 60

Gar nicht, aber Ihr könnt es, wie man es nennt, zur Tabelle anmelden.

Also dem Insolvenzverwalter den Vertrag in Kopie zur Verfügung stellen. aber da keine Sicherheit vereinbart ist, wird es wohl leider schief gehen, also nichts dabei rauskommen.

Ausserdem ist es ein Verlust im privaten Vermögensbereich, also auch keine steuerliche Abschreibung.

Ihr hättet hier mal im September 2013 fragen sollen.

Antwort
von Privatier59, 57

Anmeldung zur Insolvenztabelle mit der Hoffnung, dass dir Quote möglichst hoch ist. Die ist aber meist nicht sehr hoch. Kann sein, dass nur Centbeträge für Dich übrig bleiben. Na ja, wäre doch mehr als nix.

Antwort
von Juergen010, 55

Der Fragesteller "Dukatenesel" fragt das allen Ernstes?

Gegenfrage:

Hab ich am Funktions- und Wirkungsprinzip eines Dukatenesels irgendetwas falsch verstanden?

Antwort
von billy, 53

Die Ansprüche müssen umgehend beim Insolvenzverwalter angemeldet werden. Viel Glück …

Antwort
von Niklaus, 49

Habt ihr einen Darlehensvertrag gemacht, welche Sicherheiten hat euch der Freund geboten.

Antwort
von Zitterbacke, 50

Hast du Vertrag ? Evtl.

.Sofort beim Insolvenzverwalter anmelden .

Gruß Z... .

Antwort
von Hauseltr, 50

Wo nichts ist, kann man auch nichts holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten