Frage von lausbub69, 215

Postbank Gebühren zum Geldeingang zählen nicht für Überweisungen vom Tagesgeld. Woher weiß die Postbank dass es vom Tagesgeldkonto kommt?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo lausbub69,

Schau mal bitte hier:
Bank Konto

Antwort
von betroffen, 99

Hallo Lausbub, hier geht es lediglich um das Tagesgeldkonto der Postbank. Ich denke, damit ist Dein Problem gelöst.

Ab monatlich 3000,- € Geldeingang ist das Giroextraplus-Konto gebührenfrei.

Aus den Geschäftsbedingungen:

"Geldeingänge, die.... bar durch Einzahlungen des Kontoinhabers oder eines Dritten... erfolgen, wie... auch Gutschriften, denen die Ausführung einer Überweisung... vom Postbank-Tagesgeldkontos zugrunde liegt, werden nicht berücksichtigt."

Antwort
von Finanzschlumpf, 172

In der heutigen IT-Zeit ist das gar keine Frage, das rauszufiltern.

Entweder über den Auftraggebernamen, oder die Primanota ( Buchungskreis ) oder über sonstige Kennzeichnungen.

Da die Zahlung "inhouse" ist, wäre es schon stümperhaft, wenn die das nicht könnten.

Eine Überweisung von einem Tagesgeldkonto außerhalb der PB könnte u.U. schon eher - fälschlicher Weise - als Geldeingang gesehen werden.

Kommentar von lausbub69 ,

ein externes Tagesgeldkonto.

Gibt es da interne Codes auf der Überweisung für die Bezeichnung Tagesgeldkonto ?

Es gibt ja auch zB ein Zwitter Kombikonto von Ziraat Bank

Girokonto + Tagesgeldkonto.

Kommentar von Finanzschlumpf ,

Wenn es von extern kommt, bleibt nur noch der Betrag oder der Auftraggebername als Selektionskriterium.

Technisch ist beider auslesbar, je nach dem , wieviel Aufwand man betreiben will.

Aber hat sich das nicht eh erledigt. Die führen doch jetzt generell Gebühren ein , oder ?

Kommentar von lausbub69 ,

wenn man 3000 Euro pro Monat als Geldeingang ( nicht Gehaltseingang ) hat ist das weiterhin kostenlos.

Kommentar von LittleArrow ,

lausbub69, und nach dem Geldeingang geht es wieder zurück auf das Absenderkonto (oder ein anderes Tagesgeldkonto) oder? Das alles per Dauerauftrag?

Kommentar von lausbub69 ,

ja so würde ich es machen wollen

Kommentar von Finanzschlumpf ,

Nun, ein Dauerauftrag legt natürlich auch eine schöne nachvollziehbare Spur....

Mag sein, dass es nicht auffällt. Wenn aber jeden Monat per 10. von der X-Bank Geld eingeht, und am 15. jeden Monat Geld an die X-Bank raus geht.... könnten aufmerksame Leute stutzig werden.

Einen Rechtsanspruch hat man in so einem Fall sicher nicht.

Kommentar von betroffen ,

Hallo Finanzschlumpf, die Postbank meint damit explizit IHR Tagesgeldkonto.

Ab monatlich 3000,- € >Geldeingang< ist das Giroextraplus-Konto gebührenfrei.

Aus den aktualisierten Geschäftsbedingungen der Postbank:

"Geldeingänge, die.... bar durch Einzahlungen des Kontoinhabers oder

eines Dritten... erfolgen, wie... auch Gutschriften, denen die
Ausführung einer Überweisung... vom Postbank-Tagesgeldkontos zugrunde
liegt, werden nicht berücksichtigt."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten